Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kurs "Herbizidfreier Unterhalt" für die Gemeinden

    Vaduz (ots) - Vaduz, 21. Juni (pafl) - Der Unterhalt von Strassen, Wegen, Plätzen und Pärken wurde zu einer Herausforderung, da keine Herbizide mehr eingesetzt werden dürfen. Die zuständigen Mitarbeiter der Gemeinden Liechtensteins absolvierten einen Praxiskurs für den herbizidfreien Unterhalt in der Gemeinde. Unkrautvertilgungsmittel (Herbizide) enthalten umweltgefährdende Wirkstoffe, die nicht nur unerwünschten Pflanzenwuchs beseitigen, sondern auch umweltschädliche Nebenwirkungen verursachen. Der Gesetzgeber hat den Umgang mit Herbiziden eingeschränkt und Verwendungsverbote für besonders sensible Bereiche erlassen. Seit einigen Jahren ist es nicht mehr erlaubt, Unkrautvertilgungsmittel auf privaten und öffentlichen Strassen, Wegen und Plätzen sowie auf Terrassen und Dächern einzusetzen. Das Verbot nach Chemikaliengesetz betrifft sowohl die öffentlichen und privaten Unterhaltsdienste sowie auch Privatpersonen und verlangt nach alternativen Unterhaltsmethoden.

    Der herbizidfreie Unterhalt ist für die verantwortlichen und ausführenden Personen in den Gemeinden zur grossen Herausforderung geworden. Gefragt ist ein neues Siedlungsbild, in dem Grünflächengestaltung und -pflege sowie Strassenunterhalt nach natürlichen Kriterien erfolgen. Um den gestiegenen Anforderungen in diesem Bereich nachzukommen, hat das Amt für Umweltschutz zusammen mit der Gemeinde Mauren einen Praxiskurs für die zuständigen Mitarbeiter der Gemeinden Liechtensteins organisiert, welcher am 31. Mai 2010 in der Gemeinde Mauren stattfand. Kursveranstalterin war die sanu / Bildung für nachhaltige Entwicklung, welche solche Kurse seit Jahren in der Schweiz durchführt. Am Kurs haben erfolgreich 31 Mitarbeiter der Gemeinden teilgenommen. Der Kurs vermittelte die Hintergründe der Verbote und zeigte auf, wie mit Umgestaltung und differenziertem Arbeiten der Unterhalt einfacher und gesetzeskonform durchgeführt und somit die Umwelt entlastet werden kann.

Kontakt:
Amt für Umweltschutz
Iris Ziörjen
T +423 236 61 95



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: