Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein und Singapur nehmen diplomatische Beziehungen auf

    Vaduz (ots) - Vaduz, 19. April (pafl) - Das Fürstentum Liechtenstein und die Republik Singapur unterhalten seit dem 19. April 2010 direkte diplomatische Beziehungen. Die Ständigen Vertreter der beiden Länder haben in New York ein entsprechendes Gemeinsames Kommuniqué unterzeichnet. Die Aufnahme direkter diplomatischer Beziehungen wurde von Aussenministerin Aurelia Frick und Aussenminister George Yeo bei seinem zweitägigen Besuch in Liechtenstein im Januar initiiert.

    Als hochindustrialisierte Kleinstaaten mit international anerkannten Finanzplätzen teilen Liechtenstein und Singapur wesentliche Interessen im Bereich der Finanz- und Wirtschaftspolitik. Mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen soll die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit beider Länder auf eine neue Ebene gestellt und intensiviert werden.

    Im Rahmen der Vereinten Nationen verbindet Liechtenstein und Singapur bereits seit Jahren eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit, vor allem in den Bereichen der "Global Governance" und der Reform des UNO-Sicherheitsrats. Beide Länder sind Mitglieder der sogenannten "Global Governance Group (3G)", welche sich um mehr Mitsprache kleiner Länder bei den Entscheidungen der G20 bemüht, und der Gruppe von fünf Staaten (sogenannte "S5"), welche die Verbesserung der Arbeitsmethoden des UNO-Sicherheitsrates zum Ziel hat.

Kontakt:
Ständige Mission bei den Vereinten Nationen in New York
Georg Sparber
T +1 212 599 02 20 228
georg.sparber@nyc.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: