Fürstentum Liechtenstein

pafl: Mit dem Rad zur Arbeit und gewinnen

    Vaduz (ots) - Vaduz, 3. März (pafl) - Der Arbeitsweg bietet eine ideale Möglichkeit für Bewegung im Alltag. Anstelle des Autos sollte deshalb vermehrt das Fahrrad zum Einsatz kommen. Die Bewegung an der frischen Luft fördert das Allgemeinbefinden und die Gesundheit. Durch den Wettbewerb "bike to work" mit attraktiven Preisen wird das Radfahren zum Arbeitsplatz gefördert. Betriebe müssen sich bis 15. März 2010 unter www.biketowork.ch anmelden, damit ihre Mitarbeitenden am Wettbewerb teilnehmen können.

    Der Wettbewerb "bike to work" wird bereits zum fünften Mal durchgeführt. Er dauert vom 1. bis 30. Juni. Während der Dauer der Aktion verpflichten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an mindestens 50 Prozent ihrer Arbeitstage das Fahrrad zu benutzen. Weiters wird angestrebt, dass Pendler auch nur für eine Teilstrecke ihres Arbeitsweges das Fahrrad benutzen. Die Mitarbeitenden müssen sich in Teams anmelden. In kleinen Unternehmen können sich die Mitarbeitenden zu Zweier- oder Dreier-Teams zusammenschliessen, Mitarbeiter von grossen Betrieben melden sich in Vierer-Teams an. Anmeldeschluss für Teams ist der 24. Mai (unter www.biketowork.ch).

    Der Organisator "pro Velo Schweiz" bietet mit dem Wettbewerb den interessierten Unternehmen eine bewährte Aktion, die sich mit wenig Aufwand umsetzen lässt. "Bike to work" sorgt nicht nur für fitte Mitarbeiter, sondern auch für gute Stimmung. Durch die Teambildung sollen auch Nicht-Radfahrer motiviert werden, an der Aktion teilzunehmen.

    Die Erfahrungen der letzten Jahre sind durchwegs positiv. Rund 1'100 Betriebe in der Schweiz und Liechtenstein haben mitgemacht. Die hohe Beteiligung zeigt, dass Gesundheitsförderung in vielen Betrieben als wichtig erachtet wird. Zudem wurde festgestellt, dass diese Aktion das gute Betriebsklima fördert. Die Teilnahmekosten richten sich nach der Betriebsgrösse. Die Homepage www.biketowork.ch bietet dazu einen Berechnungsmodus an.

    Weitere Informationen sind im Internet unter www.bewussterleben.li abrufbar.

Kontakt:
Amt für Gesundheit
Carmen Eggenberger
T +423 236 73 32



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: