Fürstentum Liechtenstein

pafl: Neubesetzung des Aufsichtsrates der Finanzmarktaufsicht (FMA)

Vaduz (ots) - - Michael Lauber neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats - "Die FMA ist ein wichtiger Garant für die Stabilität des Finanzplatzes Liechtenstein", sagte Regierungschef Klaus Tschütscher Vaduz, 18. Dezember (pafl) - Der Landtag hat während seiner Dezember-Sitzung einen neuen Aufsichtsrat für die Finanzmarktaufsicht (FMA) gewählt. Zum 1. Januar 2010 wird der bisherige Geschäftsführer des liechtensteinischen Bankenverbands Michael Lauber Vorsitzender des Aufsichtsrates der FMA. Lauber übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz von Rene H. Melliger, der ebenso wie die übrigen Mitglieder nach fünfjähriger Amtszeit ausscheidet. Stellvertretender Vorsitzender und Nachfolger von Jochen Hadermann wird Roland Mueller aus Staad (SG). Daneben werden Peter Huber, Bernhard Lampert und Michael Ritter Mitglieder des Aufsichtsrates. Sie lösen turnusgemäss Martin Batliner, Hans Haumer und Stefan Jaeger ab. "Die FMA ist ein wichtiger Garant für die Stabilität des Finanzplatzes Liechtenstein und für den Schutz seiner Kunden", sagte Regierungschef Klaus Tschütscher. "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Aufsichtsrat und danke dem bisherigen Team für die Arbeit in den letzten Jahren." Die FMA Liechtenstein ist eine unabhängige Behörde, zuständig für die Beaufsichtigung der Finanzintermediäre am Finanzplatz Liechtenstein. Die nun gewählten Mitglieder des Aufsichtsrates wurden von einer eigens gebildeten Evaluationskommission und von der Regierung nominiert und anschliessend vom Landtag gewählt. Die Evaluationskommission setzte sich dabei aus Mitgliedern der Industrie- und Handelskammer, der Treuhändervereinigung, der Rechtsanwaltskammer, des Fondsverbands, des Versicherungsverbands sowie des Bankenverbands zusammen. Sie reichte vier Nominierungen, darunter die für den Vorsitzenden, ein. Die Nominierung für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden erfolgte durch die Regierung. Im Rahmen des vom Landtag beschlossenen Gesetzespakets zur Corporate Governance bei öffentlichen Unternehmen, das ab 1. Januar 2010 in Kraft tritt, übernimmt die Regierung, wie auch bei allen anderen öffentlichen Unternehmen, die Oberaufsicht über die FMA und wird künftig auch den Aufsichtsrat der Behörde wählen. Kontakt: Kontakt: Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit T +423 236 74 61 press@liechtenstein.li www.liechtenstein.li

Das könnte Sie auch interessieren: