Fürstentum Liechtenstein

pafl: Wettbewerb zum Thema Demokratie und Dezentralisierung

    Vaduz (ots) - Vaduz, 16. Dezember (pafl) - Aus Anlass des derzeitigen Schweizer Vorsitzes im Europarat treffen sich am 3. und 4. Mai 2010 Politiker, Wissenschaftler und Studierende aus ganz Europa zu einer zweitägigen Konferenz über "Demokratie und Dezentralisierung" an der Universität St. Gallen. Im Zusammenhang mit dieser Konferenz, welche die Schweiz unter Beteiligung der Universität St. Gallen und der Venedigkommission des Europarates organisiert, wird ein Essaywettbewerb durchgeführt, an welchem sich auch liechtensteinische Studentinnen und Studenten beteiligen können. Die Autorin/der Autor des besten "liechtensteinischen" Beitrages wird vom Veranstalter an die Konferenz eingeladen. Zudem werden die besten Aufsätze (aus allen Mitgliedstaaten) mit einem Preis ausgezeichnet und dürfen von der Autorin/vom Autor persönlich an der Konferenz in St. Gallen präsentiert werden.

    Liechtensteinische Studentinnen und Studenten, die sich an diesem Wettbewerb beteiligen möchten, sind eingeladen, einen Essay mit Relevanz für eines der folgenden vier Unterthemen, welche an der Konferenz im Rahmen von Workshops behandelt werden, zu verfassen:

    - "Das Subsidiaritätsprinzip: rechtliches Prinzip oder politischer Slogan?";

    - "Dezentralisierung multi-ethnischer Staaten";

    - "eigene Ressourcen und Autonomie der Haushaltsführung";

    - "Referenden auf regionaler und lokaler Ebene".

    Der Aufsatz kann auf Deutsch, Englisch oder Französisch verfasst werden und sollte einen Umfang von vier bis sechs Seiten aufweisen. Abgabetermin ist der 15. Februar 2010. Die Aufsätze können unter Angabe der Nationalität der Autorin/des Autors in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse coe-essay-competition@unisg.ch oder an die folgende Postadresse gesendet werden: Institut für Politikwissenschaft, Europäischer Essaywettbewerb, Bodanstrasse 8, 9000 St. Gallen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden vom Veranstalter bis 15. März 2010 informiert.

    Für allfällige Fragen zum Wettbewerb steht das Amt für Auswärtige Angelegenheiten (E-Mail: info@aaa.llv.li, Telefon +423 236 60 50) gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Dominik Marxer
T + 423 236 60 63



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: