Fürstentum Liechtenstein

pafl: Unterstützung des HIV/Aids-Programms von UNICEF

    Vaduz (ots) - Vaduz, 15. Dezember (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF mit 50'000 Franken für das allgemeine Budget sowie mit 150'000 Franken für das HIV/AIDS-Programm in der Region Zentral- und Osteuropa und Zentralasien zu unterstützen.

    Die Bekämpfung von HIV/Aids gehört zu den Hauptaufgaben von UNICEF, weil diese Krankheit Kinder ganz besonders betrifft, einerseits als direkt Betroffene der Krankheit, meist durch Übertragung des Virus durch die Mutter, andererseits durch den Verlust von Eltern und anderen Personen aus dem sozialen Umfeld durch HIV/Aids. Die Aktivitäten von UNICEF konzentrieren sich auf die vier Schwerpunkte "Schutz vor Mutter-zu-Kind-Übertragung des Virus", "Bereitstellung kinderärztlicher Behandlung", "Infektionsverhütung" sowie "Schutz und Unterstützung von Aids-betroffenen Kindern". In der Region Zentral- und Osteuropa und Zentralasien steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen immer noch, weshalb hier die Arbeit von UNICEF besonders bedeutsam ist.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Christine Lingg
T +423 236 60 65



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: