Fürstentum Liechtenstein

pafl: Busspur und Verlegung der LKW-Wartespur
Verkehrssituation vor dem Zollamt Schaanwald hat sich verschärft

    Vaduz (ots) - Die LKW-Kolonne vor dem Zollamt Schaanwald staut sich auf der Vorarlbergerstrasse immer öfters weit zurück. Nicht nur für die unmittelbar betroffene Einwohnerschaft im hinteren Schaanwald ist diese Situation sehr unbefriedigend, sondern auch in Bezug auf den Verkehrsfluss. Mit der Erstellung einer separaten Busspur sowie der Verlegung der LKW-Parkplätze auf die Rückseite des Zollamtsgebäudes wird diese Situation einer guten Lösung zugeführt.

    Die Verkehrssituation beim Zollamt in Schaanwald mit der Frequentierung durch schwere Lastwagen, Personenwagen und dem öffentlichen Verkehr ist seit Jahren Gegenstand von Diskussionen. Die Situation ist, wie dies auch Bewohnerinnen und Bewohner von Schaanwald derzeit erneut beanstanden, sehr unbefriedigend und hat sich in den letzten Wochen nochmals verschärft. Die Lastwagen stauen sich vor der Zollabfertigung weit zurück und behindern damit auch die Durchfahrt des öffentlichen Verkehrs sowie des Individualverkehrs. Die Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fussgänger, Velofahrer usw.) ist auf diese Weise ebenfalls nicht mehr gegeben.

    Separate Busspur und Verlegung der LKW-Abstellplätze

    Wie der Leiter des Tiefbauamtes, Markus Verling, ausführt, ist mit dem Projekt der Erstellung einer separaten Busspur ab der Abzweigung "Heiligwies-Strasse" sowie der Verlegung der LKW-Abstellplätze auf die untere Seite des Zollamtsgebäudes begonnen worden. Vorerst müsse auf der südwestlichen Seite des Zollamtsareals die Infrastruktur geschaffen werden, damit die acht LKW-Abstellplätze verlegt werden können. Bis zu diesem Zeitpunkt werde diese unbefriedigende Verkehrssituation im hinteren Ortsteil von Schaanwald leider wohl anhalten.

    Gemeinde hofft auf baldige Besserung der Verkehrssituation

    Die Gemeinde Mauren begrüsst, dass diese unbefriedigende Verkehrssituation vor dem Zollamt in Schaanwald in Bälde gelöst werden kann. Einerseits kommt der separaten Busspur im Hinblick auf die Förderung des öffentlichen Verkehrs eine besondere Bedeutung zu, und andererseits ist es ein jahrelanges Bedürfnis der betroffenen Bewohnerschaft von Schaanwald, dass die verkehrsbehindernden LKW-Abstellplätze verlegt werden. Dies ist ein weiterer Beitrag zur Förderung des öffentlichen Verkehrs  gemäss dem Mobilitätskonzept "Mobiles Liechtenstein 2015" der Regierung.

    Zusammenfassend bringen diese Massnahmen beim Zollamt Schaanwald für die Wohnquartiere, für die Grenzgänger - für die Kunden des öffentlichen Verkehrs, für die Fussgänger und Radfahrer und auch für den Individualverkehr - eine wesentliche Verbesserung bezüglich Verkehrssicherheit und Verkehrsablauf.

Kontakt:
Tiefbauamt
Markus Verling, Leiter
T +423 236 68 40