Fürstentum Liechtenstein

pafl: Das erste Minergie-P-Verwaltungsgebäude steht in Vaduz

Vaduz (ots) - Vaduz, 4. November (pafl) - Während der diesjährigen Minergie-P-Tage wird der Neubau des Liechtensteinischen Landesarchivs am Samstagnachmittag, 7. November 2009, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr als schweiz- und liechtensteinweit erstes Minergie-P-Verwaltungsgebäude vorgestellt. Interessierte Personen können dabei die Vorzüge einer energiesparenden und nachhaltigen Bauweise kennenlernen. An der Planung beteiligt gewesene Fachleute werden im Rahmen von Führungen das Gebäude erläutern, welches aufgrund der zahlreichen technischen Innovationen bereits in der Bauphase grosses Interesse hervorgerufen hat. Die Minergie-P-Tage werden jährlich von der Geschäftsstelle "Minergie Schweiz" durchgeführt. In Liechtenstein sowie in der Schweiz stehen am kommenden Wochenende mehr als 70 Bauten mit Minergie-P-Standard zur Besichtigung offen. Innovative Technik - geringer Energiebedarf Das vom Vaduzer Architekturbüro Kaundbe geplante Archiv- und Verwaltungsgebäude sollte im Hinblick auf die lange Lebensdauer des Gebäudes einen möglichst tiefen Gesamtenergieverbrauch erzielen. Dies konnte neben einer guten Wärmedämmung und hohen Luftdichtigkeit der Gebäudehülle vor allem durch den Einsatz eines intelligenten Lüftungssystems erreicht werden. Dabei wurde auf eine konventionelle Klimaanlage verzichtet und nur eine minimale Lüftungsanlage installiert, die zeitversetzt für ein optimales Klima in den Magazinräumen sorgt. Begünstigt wurde dieses Konzept auch durch die geschützte Lage des Gebäudes am Hang und durch die grosse Masse der aus statischen Gründen erforderlichen Stahlbetonkonstruktionen. In den Büro- und Benutzerräumen des Landesarchivs garantiert eine kontrollierte Lüftung mit integrierter Wärmerückgewinnung und kurzen Leitungswegen für eine gute Luftqualität. Minergie-P bedeutet ein "Plus" an Bauqualität Der Energiestandard "Minergie-P" bedingt ein eigenständiges, an einem niedrigen Energieverbrauch orientiertes Gebäudekonzept und stellt hohe Anforderungen an Komfortangebot und Wirtschaftlichkeit. Ein Haus, das den sehr strengen Anforderungen von Minergie-P genügt, ist als Gesamtsystem und in allen seinen Teilen konsequent auf dieses Ziel hin geplant, gebaut und im Betrieb organisiert. Besichtigungsprogramm Genau zwei Wochen nach der Einweihung und Eröffnung des Gebäudes besteht noch einmal die Möglichkeit der Gebäudebesichtigung mit Schwerpunkt auf Energiefragen. Die Führungen beginnen am Samstag, 7. November 2009. ab 12.00 Uhr jeweils halbstündlich beim Haupteingang des Liechtensteinischen Landesarchivs, Peter-Kaiser-Platz 2, unmittelbar hinter dem Regierungsgebäude in Vaduz. Weitere Informationen zu den Minergie-P-Tagen sind unter der Internetadresse www.minergie.ch zu finden. Kontakt: Hochbauamt Michael Pattyn, Projektleiter T +423 236 62 67

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: