Fürstentum Liechtenstein

pafl: Einführung eines Absenzmanagements in der Landesverwaltung

Vaduz (ots) - Vaduz, 3. November (pafl) - Die Regierung hat im Sommer 2009 das Rahmenkonzept "Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)" bewilligt, welches auf einem ganzheitlichen und nachhaltigen Ansatz basiert, verhaltens- und verhältnisorientierte Massnahmen kombiniert und die Betroffenen miteinbezieht. Mit der Bewilligung des ersten BGM-Teilprojekts "Entwicklung und Einführung eines Absenzmanagements in der Landesverwaltung" gibt die Regierung nun den Startschuss für die Einführung neuer BGM-Führungsinstrumente. Das Absenzmanagement ist ein Führungsinstrument, das zu einem bewussten, verantwortungsvollen Umgang mit Absenzen führt und auf den Erhalt von Gesundheit, Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeitenden abzielt. Dabei nehmen die Führungskräfte eine Schlüsselrolle ein, zumal sie durch ihre Funktion auf Arbeitsinhalte, Arbeitsbedingungen und das soziale Miteinander grösseren Einfluss nehmen können. Um das Absenzmanagementsystem der Landesverwaltung möglichst praxisgerecht zu gestalten und dessen Handhabbarkeit und Zumutbarkeit für Vorgesetzte und Mitarbeitende zu gewährleisten, werden bei der Entwicklung Führungskräfte sowie der Personalverband eingebunden. Ziel ist die Einführung eines angepassten und zweckdienlichen Absenzmanagementsystem für die Landesverwaltung im ersten Quartal des nächsten Jahres. Kontakt: Amt für Personal und Organisation Thomas Kind T +423 236 66 45 Christina Wohlwend T + 423 236 66 40

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: