Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Wettbewerbsfaktor Steuern" - Regierungschef Klaus Tschütscher am Europa Forum in Luzern

    Vaduz (ots) -

    Sperrfrist bis 02.11.2009, 19:30 Uhr

    Vaduz, 2. November (pafl) - Zusammen mit anderen prominenten Rednern hat Regierungschef Klaus Tschütscher am Montagabend an der Schlussveranstaltung des 17. internationalen Europa Forums im KKL Luzern teilgenommen. In seinem vielbeachteten Impulsreferat vor knapp 1'000 Personen sprach der Regierungschef zum Anliegen "Mit fairem Steuerwettbewerb aus der Krise".

    Zu den Referenten und Diskussionsteilnehmern des Programmhöhepunktes zählten unter anderem der Schweizer Bundespräsident und Finanzminister Hans-Rudolf Merz, der neue Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung Patrick Odier sowie der EU-Botschafter für die Schweiz und Liechtenstein, Michael Reiterer. Die Podiumsteilnehmer diskutierten über das Generalthema "Steuerpolitik in und nach der Finanz- und Wirtschaftskrise".

    Der Liechtensteiner Weg

    "Fairer Steuerwettbewerb in Zeiten des schnellen Wandels ist eine Herausforderung für kleine und grosse Länder, aber auch für supranationale Organisationen wie die EU und OECD", betonte Klaus Tschütscher in seinem Referat. Wenn sie sich dieser Herausforderung nicht stellten, werde die Finanz- und Wirtschaftskrise nicht sinnvoll zu bewältigen sein. "Und alle werden daraus geschwächt hervorgehen", so Tschütscher.

    Es könne zum Beispiel nicht sein, dass grosse Länder über internationale Institutionen oder über die bilaterale Ebene gegenüber kleineren Ländern unfaire Standortpolitik betrieben. "Denn wenn neue regulatorische Regeln die nationale Souveränität berühren, dann müssen diese Regeln für alle gelten", forderte der Regierungschef. Jedes Land müsse seinen eigenen Weg gehen, damit der Wandel nicht zur Krise, sondern als Chance begriffen werde. Die Politik ihrerseits sei vielerorts, nicht nur in Liechtenstein, in diesem Sinn gefordert. "Sie muss offen analysieren, transparent entscheiden, professionell kommunizieren und in wichtigen Momenten führen, auch wenn es kurzzeitig unbequem wird", schloss der Regierungschef seine Ausführungen.

    Tagungsthema des diesjährigen Europa Forums war der "Wettbewerbsfaktor Steuern". Das Forum hat sich seit 1996 schweizweit zur bedeutendsten Veranstaltung über internationale Themen entwickelt. Die Beziehung der Schweiz zu Europa steht dabei im Mittelpunkt. Hochrangige Persönlichkeiten und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sollen bei dieser Gelegenheit in den Dialog treten.

Kontakt:
Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, T +423 236
74 61
Aktueller Medienlink:
http://www.europa-forum-luzern.ch/index/aktuell.htm
Aktuelle Fotogalerie: http://www.akzent-media.ch/index.php?id=58
Weitere Infos: http://www.llv.li/amtsstellen/llv-pia-reden/llv-pia-ak
tuelle_reden.htm



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: