Fürstentum Liechtenstein

pafl: Mit einem Bein in Liechtenstein. Richard Pietrass liest im Liechtensteinischen Landesmuseum

    Vaduz (ots) - Vaduz, 30. Oktober (pafl) - Ab Ende Oktober gewährt das Liechtensteinische Landesmuseum in der Sonderausstellung "Welt der Wiegedrucke" u. a. den ersten deutschen Druckwerken Gastrecht. Gast des Museums ist am 11. November auch das quicklebendige Wort: Der ehemalige Landesschreiber Richard Pietrass liest zum ersten Mal vor Ort aus seinem Liechtensteiner Tagebuch.

    Der aus Lichtenstein (Sachsen) gebürtige Lyriker Pietrass nahm 2004 die Einladung des PEN Club Liechtenstein zu einem Aufenthalt als Landesschreiber in Liechtenstein an. Erwartet wurde eine spitze, aber auch wohlmeinende Feder, die im Laufe eines Jahres und im Sinne einer literarischen Gegengabe Land und Leute zu Papier bringen sollte. Mit dem Tagebuch, das unter dem Titel "Mit einem Bein in Liechtenstein" 2007 im Van Eck Verlag und bei Faber & Faber Leipzig veröffentlicht wurde, löste der Sachse die diffizile Aufgabe gekonnt: In der FAZ wurde der Band als "leichtes, aber doch konzentriertes Stück Heimatkunde in der Fremde" gelobt, in dem "wohlmeinende, amüsierte Neugier" überwiege. Dass ein in der ehemaligen DDR nachdenklich und unabhängig gewordener Geist wie Richard Pietrass den Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern auch in die Seele zu schauen vermochte - wenn ihn etwa die Überbetonung des Sports und des Parteigebarens in Liechtenstein an seinen verflossenen Staat erinnerte - darf nicht verwundern, doch tut es der schreibende Gast immer mit Format, Respekt und einem gerüttelten Mass an Selbstironie.

    Pietrass geniesst im deutschen Literaturbetrieb Ansehen: Als Lyriker seit Jahrzehnten zum festen Bestand der deutschen Literatur gehörend und mehrfach ausgezeichnet (zuletzt mit dem Ver.di Literaturpreis 2009) ist er zusätzlich am Brechthaus in Berlin in der Reihe "Dichterleben" als Literaturvermittler tätig und fungiert als Sekretär der Klasse Literatur und Sprachpflege der Sächsischen Akademie der Künste. Die liechtensteinische Botschaft in Berlin veranstaltet mit Pietrass literarisch-politische Abende in Berlin und Weimar, an denen seine wohlinformierte Expertise zum Kleinstaat hilft, die oft einseitige politische Perspektive auf Liechtenstein zu erweitern.

    Denn die beiden Staaten pflegen einen reichen Kulturaustausch. Ab dem 30. Oktober hat das Liechtensteinische Landesmuseum in der Sonderausstellung "Welt der Wiegedrucke" eine Auswahl an Inkunabeln der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar zu Gast. Wo die ersten gedruckten Bücher aus Deutschland zur Schau gestellt werden, darf ein deutscher Schriftsteller und sein Blick auf Liechtenstein nicht fehlen: Richard Pietrass wird am 11. November in der Ausstellung aus seinem Landesschreiber-Tagebuch lesen, übrigens das erste Mal in Liechtenstein. Ein anregender Abend ist garantiert!

    Factbox

    Was: Lesung Richard Pietrass aus "Mit einem Bein in Liechtenstein. Ein Tagebuch"

    Wo: Liechtensteinisches Landesmuseum, Sonderausstellung "Welt der Wiegedrucke"

    Wann: Mittwoch, 11. November 2009, 19.00 Uhr

    Freier Eintritt

    Pietrass, Richard: Mit einem Bein in Liechtenstein. Ein Tagebuch. Van Eck Verlag, Triesen, 2007.

Kontakt:
Liechtensteinisches Landesmuseum
T +423 239 68 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: