Fürstentum Liechtenstein

pafl: Landesbeitrag an das Liechtenstein-Institut: Bericht und Antrag verabschiedet

    Vaduz (ots) - Vaduz, 30. September (pafl) - Die Regierung hat an ihrer Sitzung vom 29. September einen Bericht und Antrag an den Landtag zur Gewährung eines Staatsbeitrages an das Liechtenstein-Institut verabschiedet.

    Seit 1992 erhält das Liechtenstein Institut einen Landesbeitrag, der von anfänglich 400'000 Franken auf derzeit 750'000 Franken erhöht wurde. Zur Fortführung und geplanten Erweiterung seiner Tätigkeiten hatte das Liechtenstein-Institut beantragt, einen erhöhten Beitrag von 1'400'000 Franken pro Jahr bis 2013 zu erhalten. Die Regierung spricht sich im Bericht und Antrag vor allem auf dem Hintergrund der schwierigen Finanzlage des Landes gegen eine Erhöhung der Beitrages in diesem Umfang und mit diesem langfristigen Zeithorizont aus. Sie beantragt mit 825'000 Franken für das Jahr 2010 und 900'000 Franken für das Jahr 2011 einen moderat erhöhten und kürzer befristeten Staatsbeitrag. Die vorgeschlagene zweijährige Laufzeit ermöglicht es dem Landtag, die Situation im Lichte der Entwicklung des Staatshaushaltes in zwei Jahren neu zu beurteilen.

Kontakt:
Ressort Bildung
Simon Biedermann, Mitarbeiter der Regierung
T + 423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: