Fürstentum Liechtenstein

pafl: Arbeitsgruppe gibt Phase III der Schulreform-Umfrage frei

Vaduz (ots) - Vaduz, 23. September (pafl) - Eine interfraktionelle Arbeitsgruppe (IFAG) bestehend aus jeweils zwei Parlamentariern der FBP und der VU unter dem Vorsitz von Regierungsrat Hugo Quaderer hatte von der Regierung den Auftrag erhalten, eine Umfrage zur abgelehnten Schulreform bzw. zu den Stärken und Schwächen des Schulsystems durchzuführen. Nach einer Evaluierungsphase und eingehender Vorbereitung fiel die Entscheidung zu Gunsten des Marktforschungsinstitutes Isopublic. Die Umfrage gliedert sich in drei Phasen. In einer ersten Phase wurden 1'000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger telefonisch befragt. Daneben wurden telefonische Interviews mit direkt Betroffenen (Lehrpersonen, Schüler, Eltern, Lehrbetriebe etc.) durchgeführt. Basierend auf den Antworten und Rückmeldungen dieser beiden Phasen werden nun in einer dritten Phase Experten direkt in qualitativen Einzelinterviews befragt. In diesen ca. 50 Interviews sollen Vertretungen der Elternvereine, Lehrpersonen aller Schulstufen, der Verein für Bildungsvielfalt, Lehrbetriebe und weiterführenden Schulen befragt werden. Der Fragebogen für die face-to-face-Interviews wurde von der IFAG an ihrer Sitzung vom Mittwoch verabschiedet. Mit Ergebnissen kann bis Mitte November gerechnet werden. Kontakt: Ressort Bildung Simon Biedermann, Mitarbeiter der Regierung T 1423 236 76 68

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: