Fürstentum Liechtenstein

pafl: Energieverordnung erlassen

    Vaduz (ots) - Vaduz, 23. September (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 22. September die abgeänderte Energieverordnung genehmigt und erlassen. Durch die Abänderung wurde die Energieverordnung vor allem mit dem neuen Baugesetz, dem Energieeffizienzgesetz und mit dem Normenwerk des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA) abgestimmt.

    Im Baugesetz wurden energierechtliche Bestimmungen aufgehoben, die nun in die Energieverordnung eingeflossen sind. Die Korrekturen der vornehmlich technischen Vorschriften beruhen im Wesentlichen auf dem Normenwerk des SIA, das auch in Liechtenstein angewandt wird.

    Im Jahr 2008 haben die Schweizerischen Kantone ihre Musterverordnung angepasst. Dies hatte zur Folge, dass die Berechnungsverfahren des SIA sowie das Berechnungsverfahren für das "Minergielabel" kompatibel abgestimmt werden mussten. Der für grössere Bauten ab 2000 Kubikmeter erforderliche Energienachweis stützt sich ebenfalls auf die Berechnungsverfahren gemäss den SIA-Normen und das Nachweisverfahren des "Minergielabels".

    Die Abstimmung mit dem Energieeffizienzgesetz war erforderlich, da dieses die Voraussetzungen für den Erhalt von Energieförderungsbeiträgen regelt.

Kontakt:
Ressort Bau
Ina Lueger, Mitarbeiterin der Regierung
T +423 236 60 17



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: