Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Chance Liechtenstein" auf gutem Weg

    Vaduz (ots) - Neue Perspektiven für junge Berufsleute

    Vaduz, 18. September (pafl) - Am vergangenen Montag erfolgte der Startschuss zum sechstägigen Workshop im Rahmen des Projekts "Chance Liechtenstein" unter dem Patronat von Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein. "Auch die dritte Auflage setzt sich zum Ziel, junge Stellensuchende wieder in den Arbeitsprozess zu integrieren. Rund 100 Personen nutzen derzeit die Chance, mit professioneller Hilfe eine Stelle zu finden", so Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer. Die jungen Stellensuchenden, dazu zählen insbesondere Lehrabgänger, werden von insgesamt 15 ausgewiesenen Trainerinnen und Trainern aus den Bereichen Erwachsenenbildung, Coaching und Human Resources betreut. Dabei lernen die Teilnehmenden, sich selbstbewusst zu präsentieren, ihre Stärken richtig einzuschätzen und sich konkrete Ziele zu setzten. Der Weg zum Ziel, nämlich wieder beschäftigt zu sein, führt im Rahmen von "Chance Liechtenstein" oft über unkonventionelle und kreative Methoden. Dabei wachsen die jungen Menschen erfahrungsgemäss gerne über sich hinaus.

    Positive Entwicklung

    "Chance Liechtenstein" entwickelt sich gut, die Aktivitäten liegen im Zeitplan, wie die Verantwortlichen bestätigen. Sowohl Teilnehmende wie auch Betreuer sind hoch motiviert und überzeugt, dass sie mit ihrem Projekt nach 2007 und 2008 erneut erfolgreich sein werden. Bereits am zweiten und dann auch am dritten Trainingstag waren positive Veränderungen feststellbar, was unter anderem durch Körperhaltung, Gesichtsausdruck und vor allem durch das Engagement zum Ausdruck kommt.

    Überraschungsbesuch von Marco Büchel

    Welchen Stellenwert "Chance Liechtenstein" hat, kam auch durch den Überraschungsbesuch von Marco Büchel am vergangenen Mittwoch zum Ausdruck. Der Skistar war von der hohen Professionalität des Projekts beeindruckt, das federführend von Arbeitsmarktservice-Leiter Markus Bürgler, Head-Coach Ruth Hasler und AMS-Mitarbeiterin Marlen Köstlin durchgeführt wird. Marco Büchel zeigte sich überzeugt, und verdeutlichte dies am eigenen Erfolg, dass Ziele erreichbar sind, wenn man daran glaubt und sich dafür einsetzt.

    Jobmarkt für Stellensuchende und Arbeitgeber

    Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer lädt interessierte Unternehmer ein, am Jobmarkt am Mittwoch, 23. September, im Vaduzer-Saal motivierte und engagierte junge Berufsleute kennenzulernen. Der Jobmarkt beginnt um 13.30 Uhr. Er bietet den Stellensuchenden Gelegenheit, sich selbst vorzustellen und ihre Dossiers, welche die jungen Menschen im Laufe des Workshops erarbeitet haben, zu präsentieren. Ziel der Stellensuchenden ist es, möglichst bald einen Arbeitsplatz zu finden, oder aber, sich im Hinblick auf eine spätere Anstellung positiv in Szene zu setzen. Der Jobmarkt kann auch für Arbeitgeber durchaus interessant sein. Möglicherweise finden sie eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, der auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Erfreulicherweise haben sich bereits zahlreiche potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber angemeldet und ihre Teilnahme am Jobmarkt angekündigt. "Chance Liechtenstein" nimmt gerne weitere Anmeldungen entgegen: info@chance-liechtenstein.li oder Telefon 236 68 85.

Kontakt:
Amt für Volkswirtschaft / Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL)
Markus Bürgler
T +423 236 76 86



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: