Fürstentum Liechtenstein

pafl: Neue Abschreibungsverordnung

    Vaduz (ots) - Vaduz, 15. September (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 15. September 2009 eine neue Verordnung über die steuerlichen Abschreibungen (Abschreibungsverordnung) erlassen. Diese ersetzt die derzeit geltende Abschreibungsverordnung aus dem Jahre 1968.

    Die neue Verordnung bringt für Unternehmen gegenüber der geltenden Verordnung Erleichterungen: Einerseits werden die Bestimmungen vereinfacht und präzisiert, anderseits werden die Abschreibungssätze teils erhöht und vereinheitlicht. Beispielsweise wird, um Abgrenzungsschwierigkeiten zu vermeiden, der Abschreibungssatz für Liegenschaften einheitlich auf 5 Prozent festgelegt; der Abschreibungssatz für Hard- und nicht betriebsspezifische Software beträgt neu 50 Prozent (bisher 30 Prozent).

    Die neue Verordnung trägt den wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre angemessen Rechnung und stärkt den Unternehmensstandort Liechtenstein. Die Verordnung wird erstmals im Jahre 2010 für die Veranlagungen des Steuerjahres 2009 angewendet.

Kontakt:
Ressort Finanzen
Peter Beck, Ressortsekretär
T +423 236 64 40



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: