Fürstentum Liechtenstein

pafl: Zusammenführung von Stiftung Image Liechtenstein und Liechtenstein Tourismus

    Vaduz (ots) - Vaduz, 23. Juni (pafl) - Auf Antrag von Regierungschef Klaus Tschütscher prüft die Regierung die formelle und inhaltliche Zusammenführung der bisherigen Stiftung Image Liechtenstein und Liechtenstein Tourismus in Form einer Private Public Partnership. Mit der Umsetzung des entsprechenden Regierungsauftrages sind formell die Ressorts Präsidium (unter Führung von Regierungschef Klaus Tschütscher) und Wirtschaft (unter Führung von Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer) beauftragt. In den Aufbau der neuen Organisationseinheit eingebunden werden sollen auch die Aufgaben, die bisher der Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zugedacht sind. Unter Beizug eines externen Experten fand bereits eine erste Arbeitssitzung statt. "Alle Beteiligten stimmen dahingehend überein, dass die Zusammenführung vom Grundsatz her unbestritten ist", zog der Geschäftsführer von Liechtenstein Tourismus, Roland Büchel, eine erste positive Bilanz.

    Zur Stärkung der Kommunikation

    Regierungschef Klaus Tschütscher seinerseits betonte den hohen Stellenwert einer qualitativ verbesserten und transparenten Kommunikation: "Die eingeleiteten Massnahmen dienen der Stärkung der Landes- und Regierungskommunikation und sollen deshalb schnellstmöglich umgesetzt werden", so der Regierungschef, der gleichzeitig Stiftungsratspräsident der Stiftung Image Liechtenstein ist. Die erste Sitzung der Arbeitsgruppe verlief konstruktiv und beschäftigte sich vor allem mit der strukturellen und inhaltlichen Zusammenführung der bisherigen Einheiten. Die nächste Sitzung findet am 13. Juli statt.

Kontakt:
Ressort Präsidium
Horst Schädler, Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschefs
Tel.: +423 236 76 69



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: