Fürstentum Liechtenstein

pafl: 1 Jahr Energieeffizienzgesetz

    Vaduz (ots) - Vaduz, 3. Juni (pafl) - Seit 1. Juni 2008 ist das neue Energieeffizienzgesetz in Kraft. Ein Jahr nach Inkrafttreten dieses neuen Gesetzes wurden insgesamt 716 Zusicherungen ausgestellt. Dabei entfielen 146 auf Gebäudesanierung, 155 auf Haustechnikanlagen, 20 auf Minergie/Minergie-P Gebäude, 135 auf Photovoltaikanlagen, 256 auf thermische Solaranlagen und 4 auf andere Anlagen. Im Vergleich zum Kalenderjahr 2007, in welchem insgesamt 198 Zusicherungen ausgestellt wurden, ist dies eine Steigerung um den Faktor 3,6.

    Nach Umsetzung dieser zugesicherten Massnahmen wird durch die Gebäudesanierung jährlich eine Energiemenge eingespart, die ca. 250'000 Liter Heizöl entspricht. Mit den geförderten Haustechnik- und anderen Anlagen wird jährlich schätzungsweise eine Energiemenge substituiert, die 600'000 Liter Heizöl entspricht. Insgesamt wurden im ersten Jahr der Anwendung dieses Gesetzes 846 kWp (Kilowatt-Peak) Photovoltaikanlagen zugesichert, mit welchen sich jährlich eine Strommenge von rund 760'000kWh erzeugen lässt. Die zugesicherten 3'328 m2 an thermischen Sonnenkollektoren ersetzen nochmals eine Energiemenge die jährlich etwa 150'000 Liter Heizöl entspricht.

    Nach Umsetzung der zugesicherten Massnahmen kann insgesamt eine Energiemenge, die mehr als 1 Million Liter Heizöl entspricht, pro Jahr eingespart, substituiert oder neu erzeugt werden. Die Massnahmen wirken nachhaltig je nach Förderkategorie während 25 bis 40 oder noch mehr Jahren. Dies senkt die Energiekosten im Inland, vermindert den CO2- Ausstoss und unterstützt das heimische Gewerbe.

Kontakt:
Amt für Volkswirtschaft
Jürg Senn, Abteilungsleiter Abteilung Energie / Energiefachstelle
Tel.: +423 236 64 32



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: