Fürstentum Liechtenstein

pafl: Prolog zur Tour de Suisse 2009: Regierung ist mit "bewusst(er)leben" Partner des Familienradsporttages

Vaduz (ots) - Vaduz, 26. Mai (pafl) - Zum Rahmenprogramm des Prologs der 73. Tour de Suisse, welcher am 13. Juni im Liechtensteiner Unterland stattfindet, gehört ein Familienradsporttag. Die Gesundheitsförderungskampagne "bewusst(er)leben" unterstützt diesen Familienradsporttag als Partner des lokalen Organisators, des Vereins Internationaler Sport in Liechtenstein (ISL). "Das Ressort Gesundheit begrüsst diese tolle Idee, denn die Förderung von Bewegung für alle Menschen ist ein wichtiges Anliegen. Sie passt zur Gesundheitsförderungskampagne 'bewusst(er)leben'", wie Regierungsrätin Renate Müssner betont. Alexander Batliner, Präsident des Vereins ISL, zeigt sich glücklich darüber, dass mit diesem Programmpunkt der Verein ISL etwas zur Förderung des Breitensportes in unserem Land und zum Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung beitragen kann. Zudem freut er sich, dass das Ressort Gesundheit der Regierung sich bereit erklärt hat, als Partner diesem Vorhaben zur Seite zu stehen. "Eigentlich ist der Zweck des Vereins, auf dem Staatsgebiet Liechtensteins Sportveranstaltungen von Weltklasse durchzuführen. Dies ist mit dem Prolog zur Tour de Suisse 09 sicher gegeben. Es war aber immer schon das Ziel des Vereinsvorstandes, mit einem solchen Anlass parallel etwas für den Breitensport zu tun. Ich bin glücklich darüber, dass wir dieses Vorhaben nun mit dem Familienradsporttag umsetzen können. Dass das Ressort Gesundheit mit der Gesundheitsförderungskampagne 'bewusst(er)leben' als Partner mit im Boot ist, rundet das ganze natürlich noch ab", so Alexander Batliner. Zu diesem Familienradsporttag gehört eine Rad-Sternfahrt aus allen Gemeinden zum Start nach Mauren. Anschliessend wird zwischen 11.30 Uhr und 14.00 Uhr die Rennstrecke für die Bevölkerung geöffnet. Jede und jeder kann während dieser Zeit die Strecke des Prologs mit dem eigenen Fahrrad befahren, jedoch nur in der Fahrtrichtung von Mauren nach Ruggell. Bei den verschiedenen Dorffesten wird für Verpflegung gesorgt sein. "Damit dieser Familienradsporttag geordnet über die Bühne geht, erhalten wir die Unterstützung vom Veloclub Vaduz, Radfahrerverein Schaan und dem Veloclub Ruggell. Vertreter dieser Radvereine begleiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Sternfahrt zum Startbereich in Mauren. Damit wollten wir auch dem Sicherheitsaspekt Rechnung tragen", so Tour de Suisse OK-Präsident Peter Rutz. Die Abfahrtszeiten zur Sternfahrt wurden folgendermassen festgelegt: Gemeinden Balzers, Triesen, Triesenberg und Vaduz Abfahrt zur Sternfahrt: 10.30 Uhr Ort: Rheinparkstadion Vaduz Gemeinden Schaan und Planken Abfahrt zur Sternfahrt: 10.45 Uhr Ort: Sportplatz Schaan Gemeinden Ruggell, Schellenberg, Gamprin Abfahrt zur Sternfahrt: 11.00 Uhr Ort: Post Bendern Gemeinde Eschen Abfahrt zur Sternfahrt: 11.15 Uhr Ort: Werkhof / Musikschule Eschen "Beim Werkhof/Musikschule Eschen vereinen sich alle Gruppen der Sternfahrt und fahren gemeinsam zum Start nach Mauren. Dort werden sie auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Mauren treffen. Ab 11.30 Uhr kann die Rennstrecke befahren werden. Wir rufen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Familienradsporttages auf, auf die Sicherheit grossen Wert zu legen. Sicherheit ist unerlässlich, weshalb das Tragen eines Helms Voraussetzung ist, um an der Sternfahrt teilzunehmen. Die Teilnahme ist sowohl mit Strassenfahrrad als auch mit Mountainbike möglich", wie OK-Präsident Peter Rutz ausführt. Darüber hinaus ist die Kampagne "bewusst(er)leben" im "Startvillage" in Mauren - und somit im Zentrum des Geschehens - mit einem Stand vertreten. Dort werden, nebst Äpfeln, als kleine gesunde Wegzehrung, Informationen zu den weiteren Aktionen der Kampagne abgegeben. Durch eine gesunde Lebens- und Verhaltensweise wird das Bewusstsein für die eigene Gesundheit gestärkt, und es wird mehr Eigenverantwortung wahrgenommen. Die Kampagne hat drei Schwerpunkte. Es sind dies die ausgewogene Ernährung, genügend Bewegung und die Pflege der seelischen Gesundheit. "Mit einem Anlass dieser Art können mindestens zwei dieser Schwerpunkte abgedeckt werden, nämlich die Bewegung sowie durch die sozialen Kontakte die seelische Gesundheit", so Regierungsrätin Renate Müssner. Bewegung und ausgewogene Ernährung sind zentrale Elemente eines gesunden Lebensstils. Heute bewegt sich rund ein Drittel der Bevölkerung zu wenig und rund ein Drittel unserer Bevölkerung ist zu schwer. Fehlernährung führt früher oder später zu gesundheitlichen Problemen. Dazu Regierungsrätin Renate Müssner: "Die Kombination von zu wenig Bewegung und schlechten Ernährungsgewohnheiten bekommt unserer Gesundheit auf Dauer nicht. Darum: Bewegen Sie sich, nehmen Sie an dieser tollen Veranstaltung am 13. Juni teil." Weitere Informationen sind im Internet unter www.bewusst(er)leben.li abrufbar. Kontakt: Amt für Gesundheit Carmen Eggenberger, Gesundheitsförderung und Prävention Tel.: +423 236 73 32

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: