Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kulturförderprogramme der Europäischen Union aus Sicht von Kleinstaaten

Vaduz (ots) - Vaduz, 22. Mai (pafl) - Am Mittwoch, 27. Mai 2009, findet um 18.00 Uhr im Auditorium des Kunstmuseums Liechtenstein in Vaduz eine Informationsveranstaltung zu den Kulturförderprogrammen der Europäischen Union statt. Die Europäische Union begreift sich nicht nur als gemeinsamer Wirtschafts- sondern auch als ein gemeinsamer Kulturraum. Mit unterschiedlichen Förderprogrammen ermutigt die EU die Mitgliedstaaten zur Zusammenarbeit auf kultureller Ebene. Das zentrale Instrument der Kulturförderung der EU ist derzeit das Programm "KULTUR" (2007-2013). Daneben gibt es aber auch zahlreiche, weniger bekannte Förderprogramme im Bereich Bildung und Kultur, die für Kulturschaffende und Kulturinstitutionen interessant sein könnten. An der gemeinsamen Veranstaltung von Kunstmuseum Liechtenstein und der Stabsstelle für Kulturfragen wird über die verschiedenen Instrumente der Kulturförderung der Europäischen Union informiert und die Möglichkeiten der Teilnahme von liechtensteinischen Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden werden erörtert. Als Referentin konnte Marie-Ange Schimmer vom Cultural Contact Point der EU in Luxemburg gewonnen werden. Marie-Ange Schimmer wird die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten im Bereich Kultur durch die EU vorstellen. Zudem wird sie aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit praktische Tipps zur Programmnutzung aus Sicht eines Kleinstaates geben können. Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung eingeladen; der Eintritt ist frei. Kontakt: Stabsstelle für Kulturfragen Thomas Büchel, Leiter Tel.: +423 236 60 80

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: