Fürstentum Liechtenstein

pafl: Änderung der Verordnung über Massnahmen gegenüber Myanmar

Vaduz (ots) - Vaduz, 13. Mai (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 12. Mai 2009 eine Änderung der Verordnung über Massnahmen gegenüber Myanmar beschlossen. Damit wird der Gemeinsame Standpunkt des EU-Rates zur Verlängerung der restriktiven Massnahmen gegen Myanmar vom April 2009 innerstaatlich autonom nachvollzogen. Liechtenstein hat sich bisher mit sämtlichen Gemeinsamen Standpunkten der EU betreffend restriktive Massnahmen gegen Myanmar assoziiert. Mit dem Gemeinsamen Standpunkt wird die Liste der Personen und Unternehmen, die den Reiserestriktionen sowie den Finanzsanktionen unterliegen, nochmals erweitert und aktualisiert. Zudem wird die Geltungsdauer der restriktiven Massnahmen um ein Jahr, bis 30. April 2010, verlängert. Kontakt: Ressort Äusseres Edgar Nipp, Ressortsekretär Tel.: +423 236 60 15

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: