Fürstentum Liechtenstein

pafl: Zwischenbericht zur langfristigen finanziellen Sicherung der AHV

Vaduz (ots) - Vaduz, 6. Mai (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 5. Mai 2009 einen Zwischenbericht der im April 2007 eingesetzten Steuerungsgruppe "Zukunft AHV" zur Kenntnis genommen. Die Gruppe wurde eingesetzt, um den genauen Handlungsbedarf zur langfristigen finanziellen Sicherung der Alters- und Hinterlassenenversicherung zu erheben und gegebenenfalls geeignete Massnahmen vorzuschlagen. Neben der langfristigen finanziellen Sicherung der AHV sollen gemäss Auftrag der Regierung auch die Modalitäten des Staatsbeitrages an die AHV einer Überprüfung unterzogen werden. Der nun vorliegende Zwischenbericht stellt ein vorläufiges Ergebnis dar und empfiehlt zunächst die Vorfrage zu klären, wie der Staatsbeitrag künftig aussehen wird. Anschliessend soll weiter geprüft werden, mit welchen Massnahmen unter diesen Voraussetzungen die finanzielle Sicherheit der AHV langfristig gewährleistet werden kann. Die AHV befindet sich nach wie vor in einer finanziell komfortablen Lage. Dies ermöglicht es, aus einem breiten Spektrum an Massnahmen mit unterschiedlichem Zeithorizont die für eine langfristige Sicherung der AHV geeigneten Schritte auswählen zu können. Der Zwischenbericht basiert auf Grundlage einer von der Regierung in Auftrag gegebenen Expertenstudie des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen. Die dort vorgeschlagenen Massnahmen wurden von der Arbeitsgruppe im Einzelnen geprüft und sollen abhängig vom festgestellten Handlungsbedarf im erforderlichen Ausmass in die Wege geleitet werden, um eine zukünftige Nachhaltigkeitslücke zu vermeiden. Kontakt: Ressort Soziales Marion Hartmann, Mitarbeiterin der Regierung Tel.: +423 236 76 74

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: