Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kunstraum Engländerbau erhält neue Geschäftsführerin

Vaduz (ots) - Vaduz, 17. April (pafl) - Der Kunstraum Engländerbau in Vaduz - als Ort der Begegnung, des Austauschs und der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst - erhält auf Antrag der Kommission Kunstraum an den Stiftungsrat der Kulturstiftung Liechtenstein eine neue Geschäftsführung. Für diese Funktion suchte die Kommission einen ausgewiesenen Allrounder mit Managementerfahrung und beurteilte zahlreiche Bewerber und Bewerberinnen. Die Wahl fiel auf Susanne Popp, die ab 1. Juni 2009 diese Tätigkeit übernehmen wird. Der bisherige Geschäftsführer Jens Dittmar sieht seine Interessen mehr bei der inhaltlichen und kuratorischen Ausrichtung des Kunstraums. Er hat in den letzten Jahren zahlreiche Ausstellungen umsichtig organisiert und durchgeführt. Susanne Popp, in Nordrhein-Westfalen geboren, verfügt über eine breite Ausbildung in Kommunikation und Marketing und bringt eine langjährige Management- und Führungserfahrung mit. Sie lebte und arbeitete unter anderem sechs Jahre in Freiburg im Breisgau und baute den Bereich Public Relations und Marktanalytik eines mittelständischen Unternehmens auf. Mit dem berufsbedingten Wechsel nach Liechtenstein zur Ivoclar Vivadent AG konnte sie als Bereichsleiterin und Unternehmenssprecherin über zehn Jahre internationale Erfahrungen im gesamten Spektrum der Kommunikation, PR, Werbung sowie Messen und Events sammeln. Nach einer zweijährigen Familienzeit macht sie nun den Schritt von der Wirtschaft in die Kunstszene. "Neben Planung sowie Zahlen oder Produkte nachhaltig in Szene setzen, hat mich immer die Zusammenarbeit und der Umgang mit kreativen Menschen begeistert", betont Susanne Popp. Sie hat eine hohe Affinität zur zeitgenössischen Kunst und freut sich schon sehr darauf, gemeinsam mit der Kommission und den Kunstschaffenden, den Engländerbau in eine neue Phase zu begleiten. Kontakt: Kommission Kunstraum Engländerbau Evelyne Bermann, Vorsitzende Tel.: +423 232 16 01 E-Mail: artatelier@bermann.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: