Fürstentum Liechtenstein

pafl: Finissage von Eva Hradil

Vaduz (ots) - Vaduz, 2. April (pafl) - Drei Monate hat die österreichische Künstlerin Eva Hradil, die von der Regierung als "Artist in Residence" nach Liechtenstein eingeladen wurde, in Nendeln gelebt, in Mauren gearbeitet und Leute aus dem gesamten Land kennen gelernt. Die seit 1995 freischaffende bildende Künstlerin hat ihre Zeit in Liechtenstein dazu genutzt, sich mit sieben Stühlen, die sie sich aus liechtensteinischen Haushalten ausgeliehen hat, näher auseinanderzusetzen. Das Resultat dieser Arbeit kann bis Sonntag, 5. April 2009, im Gasometer in Triesen besichtigt werden. Die Finissage der Ausstellung findet am Sonntag, 5. April 2009, um 16.00 Uhr im Gasometer statt. Dies ist der offizielle Abschlusanlass des Kulturaustauschprojektes zwischen der liechtensteinischen Regierung und dem österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, welches mit einem Wien-Aufenthalt der liechtensteinischen Künstlerin Elisabeth Kaufmann-Büchel im Jahr 2003 begonnen hatte. Anlässlich der Finissage wird das Duo Markus Gsell (Saxophon) und Herbert van Smuer (Akkordeon) die Besucherinnen und Besucher musikalisch inspirieren. Markus Gsell ist Jazzmusiker, Konzeptmusiker und Komponist und lebt in Liechtenstein. Herbert van Smuer lebt in Österreich und spielt in unterschiedlichen Formationen. Kontakt: Ressort Kultur Kerstin Appel-Huston, Mitarbeiterin der Regierung Tel.: +423 236 60 24

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: