Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein-Preis 2008 für wissenschaftliche Forschung in Innsbruck übergeben

Vaduz (ots) - Vaduz, 25. März (pafl) - Der Liechtenstein-Preis 2008 für die wissenschaftliche Forschung an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck wurde am 24. März 2009 im Rahmen einer akademischen Feier an drei Wissenschaftler der beiden Innsbrucker Universitäten verliehen. Der Liechtenstein-Preis wurde für das Jahr 2008 zu gleichen Teilen an Norbert Polacek von der Sektion für Genomik und Rnomik der Medizinische Universität Innsbruck, an Wolfgang Kofler vom Institut für Sprachen und Literaturen, Bereich Latinistik / Gräzistik und an Georg Wohlfahrt vom Institut für Ökologie, beide von der Leopold-Franzens Universität Innsbruck, verliehen. Den mit 12'000 Euro dotierten Preis gibt es seit 1983. Dieses Jahr wurde er während eines akademischen Festaktes in Innsbruck von Schulamtsleiter Guido Wolfinger übergeben, der nach den Gratulationen in seinen Grussworten vor allem auf die hervorragenden Beziehungen Liechtensteins zu den beiden Innsbrucker Universitäten hinwies und den Verantwortlichen dieser Bildungsinstitute den Dank der Regierung für die wertvolle Zusammenarbeit überbrachte. Hocherfreut über ihre Auszeichnung waren die drei Preisträger. Sie drückten ihren Dank aus und gaben auch einen kurzen Einblick in ihre prämierten Arbeiten. Neben den drei Preisträgern wurden noch sechs weitere Forschungsarbeiten mit Anerkennungspreisen gewürdigt. Darunter befand sich unter anderem ein Forschungsprojekt zum österreichisch-liechtensteinischen Zivilverfahrensrecht, das von Peter Mayr an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck durchgeführt wird. Kontakt: Ressort Bildung Biedermann Simon, Mitarbeiter der Regierung Tel.: +423 236 76 68

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: