Fürstentum Liechtenstein

pafl: Linie 70 wird positiv angenommen

    Vaduz (ots) - Vaduz, 6. März (pafl) - Immer mehr Pendler entdecken das attraktive Angebot der neuen grenzüberschreitenden Buslinie 70. Die im Dezember eingeführte neue Linie 70 bringt täglich über 500 Fahrgäste an den Arbeitsplatz und wieder nach Hause. Davon pendeln knapp 200 über die Grenze nach Liechtenstein. "Der öffentliche Verkehr im Fürstentum Liechtenstein vollzieht durch die zahlreichen Verbesserungen einen weiteren Qualitätssprung. Die bequemen und schnellen grenzüberschreitenden Angebote setzen ein klares Zeichen für den öffentlichen Verkehr in Liechtenstein. Zusammen mit den zusätzlichen Verbindungen im Inland und der verbesserten Anbindung an die Bahn wird das attraktive Angebot des Liechtenstein Bus vervollständigt", so Regierungsrat Martin Meyer.

    Attraktive Alternative zum eigenen Auto

    Seit der Einführung der Linie 70 erfolgen täglich über 200 Grenzübertritte beim Zollamt Tisis mit der neuen Linie 70. Das sind nicht nur mehr Fahrgäste im Bus, sondern auch 200 Personenwagen weniger am Grenzübergang. Das Angebot der neuen Linie 70, die ab Klaus über Rankweil, Feldkirch, Nendeln, Bendern nach Schaan fährt, wurde gemeinsam mit den Unternehmen der Region ausgearbeitet und ist damit besonders auf die Bedürfnisse der Pendlerinnen und Pendler ausgerichtet. Die Busfahrzeiten und jeweiligen Arbeitszeiten der Schichtarbeiter wurden bewusst aufeinander abgestimmt. Mit der Verdichtung des Angebots wurde von den Verantwortlichen des Liechtenstein Bus auch auf die steigende Nachfrage nach Transportkapazitäten reagiert. Auch in Zukunft werden die bestehenden Liniennetz- und Fahrplanstrukturen weiter gezielt ausgebaut und den Bedürfnissen entsprechende, konkrete Angebote entwickelt.

    Zukunftsweisende, bewusste Mobilität

    Die Betriebe in Liechtenstein unterstützen Ihre Mitarbeiter aktiv und grosszügig beim Jahreskartenkauf. Täglich werden z. B. beim LBA-Kundencenter in Vaduz und im Mobilpunkt Feldkirch/Oberes Rheintal Jahreskarten für Pendler ausgestellt. Das LBA-Jahresabonnement gilt an 365 Tagen über 16 Stunden täglich im Bereich zwischen Feldkirch, Sargans, Buchs und Malbun. Über 14'000 Personen nutzen die preiswerten LBA-Jahresabonnemente. Regierungsrat Martin Meyer unterstützt die Mobilitätsoffensive und freut sich über die positiven Rückmeldungen: "Gemäss der Zielsetzung 'so nahe wie möglich beim Kunden' hat die LBA in den vergangenen Wochen ihr Fahrplanangebot für die Fahrgäste entscheidend ausgebaut. Das grosse Engagement aller Beteiligten bildet einen wesentlichen Beitrag für eine zukunftsweisende, bewusste Mobilität in Liechtenstein."

Kontakt:
Ressort Verkehr
Markus Amann, Mitarbeiter der Regierung
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: