Fürstentum Liechtenstein

pafl: Rita Kieber-Beck eröffnet Kunstausstellung in Berlin

Vaduz (ots) - Am 29. Januar wurde die Ausstellung "konkret poetisch - Künstler aus Liechtenstein" in Berlin-Treptow/Köpenick eröffnet. Die Ausstellung stellte den Auftakt der künstlerischen Veranstaltungen im Rahmen des 800-Jahr Jubiläums der Stadt Köpenick, heute ein Stadtbezirk von Berlin, dar. Die Einladung dazu an Liechtenstein geht auf den seit über zehn Jahren gepflegten, intensiven Kulturaustausch zwischen Treptow/Köpenick und Liechtenstein zurück. Liechtensteins Kultur- und Aussenministerin Rita Kieber-Beck liess es sich daher nicht nehmen, die Ausstellung persönlich zu eröffnen. In ihrem Grusswort bedankte sich die Regierungsrätin für den äusserst wichtigen Beitrag der Künstler zum Miteinander der Länder und Kulturen. An die Gastgeber gerichtet sagte sie "Wir sind gerne zu Ihnen gekommen, denn wir haben die Einladung zum 800 Jahr Jubiläum von Köpenick als ausserordentliche Ehre empfunden. Sie gibt uns eine einzigartige Gelegenheit, an der besonderen Beziehung, die im künstlerischen Bereich seit vielen Jahren zwischen Berlin-Treptow/Köpenick und Liechtenstein besteht, weiter bauen zu dürfen". Kunst, so Rita Kieber-Beck weiter, sei grenzenlos, helfe Brücken zu bauen und trage zum Kennenlernen bei. In den ausserordentlich gut besuchten Ausstellungsräumen der Galerie Alte Schule im Kulturzentrum Adlershof (www.galerie-alte-schule-adlershof.de) wurden die Werke von Roberto Altmann, Hanna Roeckle und Martin Walch durch die Kuratorin der Ausstellung, Cornelia Kolb-Wieczorek, hervorragend präsentiert. In einem subtilen und feinfühligen Vortrag ging sie auf die Werke der Kunstschaffenden ein. Die Botschaft in Berlin richtete den anschliessenden Empfang aus. Die Eröffnung, an der auch der Präsident der Kulturstiftung Liechtenstein (www.kulturstiftung.li), Walter N. Marxer, teilnahm, war nach Meinung aller Teilnehmer ein voller Erfolg. Die Aussenministerin nutzte ihren Besuch in Berlin für politische Hintergrundgespräche am Rande. Am Abend vor der Eröffnung fand in der Residenz der Botschaft ein Abendessen zu Ehren der Regierungsrätin mit hochrangigen Gästen aus dem Auswärtigen Amt in Berlin, dem Bundestag, der Wissenschaft und Kultur statt. Kontakt: Botschaft des Fürstentums Liechtenstein, Berlin Tel.: +49 / (0) 30 / 52 000 630

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: