Fürstentum Liechtenstein

pafl: ODIHR besucht Liechtenstein

Vaduz (ots) - Vaduz, 5. Dezember (pafl) - Die ODIHR (Office for Democratic Institutions and Human Rights) führt als Abteilung der OSZE regelmässig Wahlbeobachtungen in verschiedenen Ländern durch. Nachdem in der Vergangenheit hauptsächlich in osteuropäischen Ländern Wahlbeobachtungen stattfanden, sind in jüngerer Zeit auch vermehrt westeuropäische Länder bei der Durchführung ihrer Wahlen überprüft worden. Es haben sich nun erstmals Wahlbeobachter für die liechtensteinische Landtagswahl 2009 angekündigt. Aus diesem Grund wird demnächst eine so genannte "Needs Assessment Mission" stattfinden, in dem Vertreter des ODIHR mit Vertretern von Regierung und Verwaltung, Parteien, Pressevertretern und mit weiteren, in die Wahlen involvierten Personen und Organisationen Interviews führen werden. Nach Durchführung der Gespräche wird ein Bericht erstellt und entschieden, ob bei den Landtagswahlen eine Wahlbeobachtung durchgeführt werden soll. Die Gespräche in Liechtenstein werden am 15. und 16. Dezember 2008 stattfinden. Für die Koordination des Besuchs der Vertreter des ODIHR ist die Regierungskanzlei zuständig. Beim Besuch des ODIHR handelt es sich um ein routinemässiges Geschäft der OSZE. Kontakt: Regierungskanzlei Peter Sele Tel.: +423 236 60 36

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: