Fürstentum Liechtenstein

pafl: LBA-Kundenoffensive kommt bei der Wirtschaftskammer gut an

    Vaduz (ots) - Vaduz, 28. November (pafl) - "Nicht nur alle Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner sondern auch tagtäglich tausende Grenzgänger, die zwischen Vorarlberg, der Schweiz und Liechtenstein pendeln, betrifft die grenzenlose Mobilität. Gerade jetzt ist es Zeit, ans Umsteigen zu denken. Vor allem, was den täglichen Weg zur Arbeit angeht." Regierungsrat Martin Meyer informierte Jürgen Nigg als Geschäftsführer der Wirtschaftskammer Liechtenstein bei einer Besichtigung des neuen LBA-Kundencenters über die Neuerungen beim neuen Liechtenstein Bus Fahrplan ab dem 14. Dezember 2008. "Ganz egal, wie weit die Pendler auch zu fahren haben. Mit dem Liechtenstein Bus kommen alle Liechtenstein Bus Kunden zuverlässig und pünktlich an ihren Arbeitsplatz und wieder nach Hause", so Regierungsrat Martin Meyer beim neuen Treffpunkt für die Liechtenstein Bus Kunden in Vaduz. Verbessertes Angebot Durch die Verbesserungen im öffentlichen Verkehr des Grenzraumes haben das Fürstentum Liechtenstein, die Schweiz und das Land Vorarlberg einen neuerlichen Qualitätssprung vollzogen. Mit dem speziell ab dem 14. Dezember verbesserten Angebot für die Pendler reagiert die LBA prompt auf die positive Nachfrageentwicklung.  Die Liechtenstein Bus Anstalt (LBA) sieht ihre Rolle nicht nur als Servicedienstleister beim Personentransport, sondern bindet die Kunden auch in den laufenden Entwicklungsprozess der LBA ein. Dies unterstreicht die LBA mit einigen neuen Angeboten, welche unter anderem ab dem 14. Dezember 2008 in Kraft treten. Die Express-Linie Sargans-Vaduz wird entsprechend ausgebaut. Damit wird ein erstes Zeichen gesetzt und Liechtenstein noch mehr an das internationale Verkehrsnetz angebunden.

    Attraktives Angebot Verbessert werden auch die Verbindungen im Unterland. Die Linie 34 «Von West nach Ost» führt von Bendern zum Bahnhof Nendeln. Die Angebote für die Arbeitspendler werden ab dem 14. Dezember weiter verbessert. Nicht nur grenzüberschreitend, der öffentliche Verkehr im Unterland und in Triesenberg wird erweitert und die Nachtbuslinien für die Nachtschwärmer werden ausgebaut. Auch das neuen LBA-Kunden-Center in Vaduz ist ein weiterer Meilenstein für professionelle Kunden-Serviceorientierung der Liechtenstein Bus Kunden. Alle Fragen zum öffentlichen Verkehr werden vor Ort beantwortet und stressfreie Mobilität wird durch gute Organisation garantiert. Auch Jürgen Nigg zeigte sich von den neuen Liechtenstein Bus Angeboten begeistert: "Je einfacher die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist, desto mehr Menschen werden das Auto stehen lassen und damit gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun. Mit dem neuen Kundencenter rückt die LBA ihren Fahrgästen noch näher und ist professionell unterwegs."

Kontakt:
Ressort Verkehr und Kommunikation
Markus Amann, Mitarbeiter der Regierung
Tel.: +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: