Fürstentum Liechtenstein

pafl: Beitrag für die Qualitätssicherung an Universitäten in Bosnien und Herzegowina

    Vaduz (ots) - Vaduz, 19. November (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, ein Projekt der Austrian Development Agency (ADA) zum strategischen und strukturellen Aufbau von Qualitätssicherung innerhalb der höheren Bildung in Bosnien und Herzegowina mit 100'000 Franken zu unterstützen. Bosnien und Herzegowina kämpfen mit einem tiefen Lebensstandard und hohen Arbeitslosigkeitsraten. Spezifische sektorbezogene Politiken, die diesen Problemen entgegenwirken, kommen erst allmählich in Gang. So gibt es nach wie vor keine Beschäftigungspolitik und es bestehen keine Instrumente für die Jugendbeschäftigung und die Förderung des jungen Unternehmertums. Insbesondere fehlen auch Strategien, um der Abwanderung von Hochqualifizierten entgegenzuwirken.

    Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Republik Österreich hat sich Liechtenstein 2005 bereit erklärt, in Form eines Geschenks an Österreich ein Projekt zusammen mit der Austrian Development Agency (ADA) zu finanzieren, welches vom World University Service (WUS) Austria durchgeführt wird. Nun soll dieses Programm, das bei den Universitäten in Bosnien und Herzegowina ansetzt, erneut unterstützt werden. Die öffentlichen Universitäten sind die Hauptbegünstigten und zugleich die wichtigsten Projektpartner. Vor allem das Personal in den Bereichen der Qualitätssicherung, Strategie-Entwicklung und Management der Universitäten soll von Fachwissen und Erfahrung in diesem Feld profitieren. Ähnliches verspricht man sich von der Unterstützung der neu geschaffenen "Agency for Development of Higher Education and Quality Assurance". All diese Massnahmen bringen Bosnien und Herzegowina weiter in der Erreichung der Bologna-Ziele.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Andrea Hoch
Tel.: +423 236 60 62



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: