Fürstentum Liechtenstein

pafl: Vätertag 2008

Vaduz (ots) - Vaduz, 15. September (pafl) - Am Mittwoch, 17. September 2008, findet nachmittags wieder ein Vätertag in verschiedenen Unternehmen Liechtensteins statt. Die Unterlagen und Informationen hierzu sind im Sommer an rund 350 Unternehmen verschickt worden. Kinder und Jugendliche können ihren Vater, Onkel oder Patenonkel - auf Einladung des Unternehmens, bei dem er arbeitet - nach der Schule an seinem Arbeitsplatz besuchen. Die Teilnahme der Unternehmen am Vätertag ist freiwillig. Bereits seit September 2004 finden regelmässig Vätertage in Liechtenstein statt. Können bei den Vätertagen in den Schulen und Kindergärten die Väter den "Arbeitsplatz" ihrer Kinder besuchen, ist es bei den Vätertagen in Unternehmen umgekehrt: Hier dürfen Kinder und Jugendliche - wenn das Unternehmen, in dem ihr Vater, Onkel oder Patenonkel arbeitet, den Vätertag ermöglicht hat - einen Einblick in die Arbeitswelt werfen. Die positive Resonanz von Unternehmen über die Idee der Vätertage ermutigt immer mehr Firmen, an diesen teilzunehmen. Vater-Sein als gesellschaftspolitische Herausforderung Familienfreundliche Strukturen und damit auch wieder eine stärkere Bedeutung der Väter gewinnen im öffentlich-politischen Denken an Gewicht. So wurde 2007 in der Schweiz das KMU-Handbuch "Beruf und Familie, Massnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in kleinen und mittleren Unternehmen" herausgegeben. Das Ressort für Familie und Chancengleichheit erhielt die Möglichkeit, dieses mit einem für Liechtenstein relevanten Teil zu ergänzen. Ein Angebot wie die Vätertage kann somit für Väter eine Bereicherung ihrer Beziehung zu ihren Töchtern und Söhnen sein, sei es als eine Gesprächsgrundlage für weitere Diskussionen und vor allem, wenn es um die Berufswahl und Lebensperspektiven ihrer Kinder geht. Mädchen und Jungen können an den Vätertagen am Arbeitsplatz zuschauen, mitarbeiten, fragen, beobachten, diskutieren und erhalten einen kleinen aber wichtigen Einblick in das berufliche Leben. Unternehmen können sich als fortschrittliche Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen und potentielle Lehrlingsausbilder und Lehrlingsausbilderinnen profilieren. Organisation eines Vätertages Interessierten sendet die Stabsstelle für Chancengleichheit gerne Informationsunterlagen zu. Diese können kostenlos angefordert werden: Stabsstelle für Chancengleichheit Äulestrasse 51, Vaduz Nina Schwarzkopf-Hilti E-Mail: nina.hilti@scg.llv.li Tel.: +423 236 63 01 Rückmeldungen erbeten Die Stabsstelle für Chancengleichheit freut sich wieder auf Rückmeldungen von Unternehmen und Vätern, die diesen Mittwoch am Vätertag teilnehmen. Der nächste Vätertag wird im Frühling für Schulen und Kindergärten stattfinden. Kontakt: Stabsstelle für Chancengleichheit Kubik-Risch Bernadette, Leiterin Tel.: +423 236 60 60

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: