Fürstentum Liechtenstein

pafl: Grenzüberschreitender Dialog - Regierungsrat Martin Meyer traf sich mit politischen Vertretern bei der Dornbirner Messe

    Vaduz (ots) - Vaduz, 3. September (pafl) - Im Rahmen der Eröffnung der Dornbirner Herbstmesse 2008 traf sich Regierungsrat Martin Meyer unter anderem auch mit dem österreichischen Wirtschaftsminister Martin Bartenstein. Im Zuge der Diskussion informierte Martin Bartenstein über die wirtschaftliche Situation und die aktuellen Arbeitslosenzahlen in Österreich. Gleichzeitig erkundigte sich Minister Bartenstein über den Stand der Schengenverhandlungen der Schweiz und den Standpunkt Liechtensteins. Speziell im Hinblick auf die vielen täglichen Pendler aus Österreich ist das Schengenthema auch für Österreich ein wichtiger Eckpunkt.

    Regierungsrat Martin Meyer betonte, dass Liechtenstein eine pragmatische Übergangslösung mit der Schweiz gefunden hat und bis zur vollständigen und definitiven Umsetzung mit der EU und der Schweiz den Weg einer abgestimmten Übergangslösung beschreiten wird. Regierungsrat Martin Meyer zum gemeinsamen Ziel der Erhaltung des hohen Sicherheitsniveaus in den Grenzregionen: "Wichtig ist der gemeinsame, grenzüberschreitende und vor allem offene Dialog zwischen den beteiligten Partnern."

    Grenzüberschreitende Kriminalitätsbekämpfung

    Regierungsrat Martin Meyer nützte den Rundgang bei der Messeeröffnung auch für tagesaktuelle Gespräche mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Herbert Sausgruber, dem Vorarlberger Landesstadthalter Markus Wallner und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler. Hauptgesprächsthemen waren dabei unter anderem die Angelegenheiten des Grenzverkehrs, der Grenzkontrolle und der Grenzüberwachung sowie der grenzüberschreitenden Kriminalitätsbekämpfung.

    Umweltbewusste Anreise aus Liechtenstein

    Die Dornbirner Messe feiert heuer ihre 60. Auflage und rechnet bis kommenden Sonntag mit 90'000 Besuchern. Über 600 Aussteller präsentieren zahlreiche Höhepunkte. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei die Sonderschau "Kinder in die Mitte" und die Präsentation der Alpenstadt Bludenz. Für die Besucher aus Liechtenstein gibt es heuer wiederum eine besonders umweltbewusste Alternative. "Die Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner können ihr Ticket für die Dornbirner Messe direkt im "Liechtenstein Bus" kaufen und anschliessend gratis nach Dornbirn zur heurigen Jubiläumsmesse fahren", so Regierungsrat Martin Meyer.

Kontakt:
Ressort Verkehr
Markus Amann, Mitarbeiter der Regierung
Tel.: +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: