Fürstentum Liechtenstein

pafl: Rabattmodell für die Motorfahrzeugsteuer zur Förderung energie- und umwelteffizienter Personenwagen

    Vaduz (ots) - Vaduz, 2. September (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 2. September 2008 einen Vernehmlassungsbericht betreffend ein Rabattmodell für die Motorfahrzeugsteuer zur Förderung energie- und umwelteffizienter Personenwagen verabschiedet. Die ökologische Ausgestaltung der Motorfahrzeugsteuer ist gemäss "Massnahmenplan Luft" - neben anderen Massnahmen - als Massnahme erster Priorität aufgeführt. Die Vernehmlassungsvorlage zeigt auf, wie die ökologische Ausgestaltung der Motorfahrzeugsteuer in Liechtenstein umgesetzt werden kann. Es sollen finanzielle Anreize geschaffen werden, ökologische Gesichtspunkte verstärkt beim Neuwagenkauf zu berücksichtigen. "Hierzu soll ein transparentes und nachvollziehbares Bonus- / Malus-System eingeführt werden, um beim Kaufentscheid emissionsarme Fahrzeuge gezielt zu fördern", so Regierungsrat Martin Meyer.

    Grundlage des Bonus- / Malus-Systems bildet die in Liechtenstein und auch in der Schweiz verbindliche Energieetikette. Sobald die Umweltetikette eingeführt wird, löst diese die Energieetikette als Bemessungsgrundlage ab. Es wird erwartet, dass mit dieser Vorlage der Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen bei Neuwagen jährlich zwischen 1,2 Prozent und 2,7 Prozent reduziert werden können. Die Vorlage bezweckt keine Erhöhung der Gesamteinnahmen aus der Motorfahrzeugsteuer.

    Die Vernehmlassungsfrist läuft bis 28. November 2008; der Bericht kann bei der Regierungskanzlei oder im Internet unter www.rk.llv.li (Vernehmlassungen) bezogen werden.

Kontakt:
Ressort Verkehr und Kommunikation
Markus Biedermann, Mitarbeiter der Regierung
Tel.: +423 236 60 21



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: