Fürstentum Liechtenstein

pafl: Beitrag an SolidarMed zur Sicherstellung der medizinischen Grundversorgung in Zimbabwe

    Vaduz (ots) - Vaduz, 27. August (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, eine Hilfsaktion von SolidarMed mit 50'000 Franken zu unterstützen. Mit dem Projekt soll die medizinische Grundversorgung in zwei Distrikten in Zimbabwe gewährleistet werden. Die wirtschaftlich und politisch instabile Situation hat in Zimbabwe zu einer zunehmenden Schwächung des nationalen Gesundheitssystems geführt. Die Spitäler auf dem Lande sind kaum mehr in der Lage, die notwendigen finanziellen Mittel zu erarbeiten, um die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Ohne die Sicherung der medizinischen Grundversorgung und ohne genügend qualifiziertes medizinisches Personal riskieren auch die Investitionen in die Entwicklungsprojekte mittelfristig zu scheitern, was die Gesamtlage nochmals deutlich verschlechtern würde.

    SolidarMed hat sich verpflichtet, das Silveira- und das Musiso-Spital in den Jahren 2008 bis 2010 bei der Sicherstellung der medizinischen Grundversorgung personell und finanziell zu unterstützen. Dies wird als punktuelle und befristete Massnahme zur Überbrückung eines aktuellen Engpasses verstanden. Insbesondere soll die Verfügbarkeit notwendiger Medikamente sichergestellt werden. SolidarMed geht davon aus, dass das Spital, beziehungsweise das staatliche Gesundheitswesen bei einer Umkehr der ökonomischen Talfahrt und bei der Wiedereinsetzung der internationalen Unterstützung wieder selbst in der Lage sein wird, der Bevölkerung eine medizinische Grundversorgung zu garantieren.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Andrea Hoch
Tel.: +423 236 60 62



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: