Fürstentum Liechtenstein

pafl: Hilfe zur Selbsthilfe - Stecklinge für Äthiopien

Vaduz (ots) - Vaduz, 16. Juli (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, sich an humanitären Sofortmassnahmen der Austrian Development Agency (ADA) in Äthiopien mit 150'000 Franken zu beteiligen. In den Jahren 2007 und 2008 gab es in Teilen des Landes nur geringe Regenfälle. Dies führte zu massiver Trockenheit sowie Ernteausfällen. Die Folge ist eine signifikante Lebensmittelknappheit und damit verbunden eine Preissteigerung bei Getreide um 130-150 Prozent in den letzten fünf Monaten, ein Ansteigen der Todesrate bei Kindern unter fünf Jahren, ein Rückgang der Viehbestände aufgrund von Notverkäufen sowie Migration und daraus resultierende Schulaustritte. Die Massnahmen konzentrieren sich auf die Verteilung von Lebensmitteln und die Abgabe von Bohnensamen und Süsskartoffelstecklingen. Letzteres bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe und hat aufgrund der nachhaltigen Wirkung einen längerfristigen Charakter. Zielgruppe bilden 40'000 der schwächsten und verwundbarsten Menschen in der Zone Welayita, eines der am dichtesten besiedelten Gebiete Äthiopiens. Mit dem Beitrag, den Liechtenstein der Austrian Development Agency (ADA) gewährt, wird ein Projekt des Österreichischen Roten Kreuzes unterstützt. Durchgeführt wird es von seinem Partner vor Ort, dem äthiopischen Roten Kreuz, in Zusammenarbeit mit der lokalen Niederlassung der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften. Mit diesem Beitrag wird die seit Jahren bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit im humanitären Bereich mit Österreich fortgesetzt. Diese Zusammenarbeit wurde im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach (Tirol) am 26. August 2007 durch die Unterzeichnung eines "Memorandum of Understanding", welches nunmehr die bilaterale Grundlage für die Zusammenarbeit der beiden Länder bei humanitären Hilfeleistungen bildet, institutionalisiert. Kontakt: Amt für Auswärtige Angelegenheiten Andrea Hoch Tel.: +423 236 60 62

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: