Fürstentum Liechtenstein

pafl: Abänderung der Verordnung über den Lehrplan, die Promotion und die Matura auf der Oberstufe des Liechtensteinischen Gymnasiums

Vaduz (ots) - Vaduz, 16. Juli (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 15. Juli 2008 die Abänderung der Verordnung über den Lehrplan, die Promotion und die Matura auf der Oberstufe des Liechtensteinischen Gymnasiums genehmigt. Die Verordnung wurde gemeinsam vom Schulamt und vom Rektorat des Liechtensteinischen Gymnasiums in einem längeren Prozess erarbeitet. In den Entstehungsprozess waren auch weitere Kreise mit einbezogen. Mit der Verordnung wird unter anderem die Auflösung der Fächergruppen beabsichtigt, da sich diese nicht bewährt haben. In Zukunft sollen die Fächer, wie schon bisher in den Jahres- und Semesterzeugnissen, neu auch im Maturazeugnis einzeln angeführt und beurteilt werden. Weiters befasst sich die neue Verordnung mit den sich daraus ergebenden Folgen. Ebenso sollen in der Verordnung aufgeführte Rundungsregeln präzisiert werden. Dies legen bisherige Erfahrungen nahe. Ausserdem sollen neu die Facharbeiten mit Prädikaten beurteilt werden können. Diese Noten sollen auch im Maturazeugnis eingetragen werden. Allerdings soll dies nicht eine zwingende Vorschrift sein, sondern bloss eine Möglichkeit. Kontakt: Ressort Bildungswesen Simon Biedermann, Mitarbeiter der Regierung Tel.: +423 236 76 68

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: