Fürstentum Liechtenstein

pafl: Lichtsignalanlage Lindenkreuzung Schaan - Fehlfunktion

    Vaduz (ots) - Vaduz, 15. April (pafl) - Seit einigen Tagen sind an der Lindenkreuzung in Schaan vor allem zu den Spitzenzeiten vermehrt Stauerscheinungen aufgetreten. Diese haben dazu geführt, dass der Verkehr vor allem aus Richtung Buchs teilweise komplett zum Erliegen kam. Die Busse der LBA erhielten dadurch ebenfalls grössere Verspätungen und konnten ihre Anschlüsse teilweise nicht mehr erreichen. Nach intensiven Abklärungen konnte nun die Ursache der Fehlfunktion evaluiert werden.

    Durch Bohrarbeiten im Bereich einer an der Lindenkreuzung angrenzenden privaten Liegenschaft wurden diverse Steuerkabel der Anlage durchtrennt und zerstört. Dies führte zu den Störungen des Signalablaufs und verursachte die teilweise langen Wartezeiten an der Kreuzung.

    Als Sofortmassnahme hat das Tiefbauamt die Lichtsignalanlage nun auf "Gelb Blinken" umgeschaltet. Die Gemeindepolizei Schaan gewährleistet kurzfristig, durch verstärkte Präsenz vor Ort, die Schulwegsicherung im Bereich der Lindenkreuzung. Am Mittwoch, den 16. April 2008, werden die defekten Kabel ausgetauscht und das ganze System ausgetestet, so dass die Lichtsignalanlage im Verlaufe des nachmittags wieder ihren regulären Betrieb aufnehmen kann.

    Das Tiefbauamt möchte sich bei allen Verkehrsteilnehmer sowie den Passagieren der Liechtenstein Bus Anstalt vor allem auch im Namen der verursachenden Bauunternehmung für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und wünscht allen weiterhin gute Fahrt.

Kontakt:
Tiefbauamt
Markus Verling, Leiter der Abteilung Strassenbau und Signalisation
+423 236 68 43



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: