Fürstentum Liechtenstein

pafl: Fortschritt durch Wissen - Internationale Gesundheitsexperten zu Gast bei Regierungschef Hasler

    Vaduz (ots) - Vaduz, 14. März (pafl) - Liechtenstein entwickelt sich in den vergangenen Jahren immer mehr in Richtung internationaler Gesundheitsstandort. Seit vielen Jahren geht die Regierung laufend neue Wege, um die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Regierungschef Otmar Hasler und Gesundheitsminister Martin Meyer nützten den Aufenthalt eines hochkarätigen Projektteams der Firma Roche Diagnostics zu einer ausführlichen Diskussion über das Gesundheitswesen in Liechtenstein und die Zukunftsentwicklung im Bereich der Diagnostik. Regierungschef Otmar Hasler unterstrich bei dieser Gelegenheit das grosse Wissen und Verantwortungsbewusstsein des Fürstentums: "In Liechtenstein haben einige Paradeunternehmen ihren Firmensitz, die sich immer mehr zu führenden Dienstleistern entwickeln. Innovation ist der Schlüssel zum Erfolg."

    Höhere Qualität im Gesundheitswesen

    Das Projektteam der Firma Roche Diagnostics hielt sich zum Abschluss einer Konzeptphase für die Entwicklung eines neuen Produktes im Bereich Blutanalyse in Liechtenstein auf. Das hochkarätige Team mit Managern aus Deutschland und der Schweiz aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Marketing wurde vom Liechtensteiner Michael Biedermann moderiert und begleitet. Unter anderem wurde dabei von der Delegation auch das Labor Risch in Schaan besichtigt. Mit heute 200 Mitarbeitern und 5 Standorten in der Schweiz zählt das Labor zu einem der Vorzeigebetriebe in Liechtenstein und auch der Schweiz. Gesundheitsminister Martin Meyer über die Bedeutung der zukunftsweisenden Forschungslösungen für das Gesundheitsspektrum: "Wir unterstützen alle Bestrebungen, innovative Produkte für ungelöste medizinische Probleme zu entwickeln. Die Gesundheit zu verbessern sowie eine höhere Qualität und Verlängerung des Lebens von Patienten gewährleisten zu können, sind unsere Kernanliegen."

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein
Tel. +423 236 67 21
info@pia.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: