Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungschef Otmar Hasler stellt Eckpunkte für eine liechtensteinische Steuerreform vor

    Vaduz (ots) - Vaduz, 12. März (pafl) - Im Rahmen der jährlichen Steuerfachtagung in Vaduz hat Regierungschef Otmar Hasler Eckpunkte für die im Jahr 2006 beschlossene Revision des liechtensteinischen Steuergesetzes vorgestellt.

    "Ziel ist eine möglichst transparente und einfache Besteuerung der Bürgerinnen und Bürger. Das auf Märkten erzielte Einkommen soll dabei über den Lebenszyklus möglichst nur einmal belastet und natürliche und juristische Personen sollen möglichst gleich behandelt werden", sagte der Regierungschef.

    Aufbauend auf dem bestehenden Steuerrecht soll das liechtensteinische Steuersystem entsprechend den modernsten Erkenntnissen der internationalen Steuerwissenschaften an die veränderten wirtschaftlichen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen im In- und Ausland angepasst werden. Dabei wird neben der Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit besonders auf verfassungsrechtliche und europarechtliche Konformität geachtet werden.

    Die Steuerpolitik und damit das Steuerklima seien mehr denn je aktuelle politische Themen in einem Europa, dessen Staatsgrenzen für Güter und Dienstleitungen immer durchlässiger werden. "In den letzten Jahren und Monaten haben viele Länder innerhalb und ausserhalb Europas Steuerreformen durchgeführt und im Rahmen dieser Reformen ihre Steuersätze gesenkt. Dadurch hat sich in der Praxis gezeigt, wie wichtig eine umsichtige Steuerpolitik für den Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte ist", sagte Otmar Hasler.

Kontakt:
Stabsstelle für Kommunikation
Tel.: +423 236 74 61
press@liechtenstein.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: