Fürstentum Liechtenstein

pafl: Arbeitslosenquote sinkt auf 2,5 Prozent - Höchststand bei der Zahl der gemeldeten offenen Stellen

Vaduz (ots) - Vaduz, 6. März (pafl) - Die Zahl der Arbeitslosen ist in Liechtenstein mit 438 Personen oder einer Arbeitslosenquote von 2.5 Prozent erfreulich niedrig. Stützt man sich auf die Zahlen für einen langjährigen Vergleich der Arbeitslosigkeit, so stellt man fest, dass ein solches Niveau zuletzt im Juli 2003 zu verzeichnen war. Deutlich fällt der Vergleich gegenüber dem Vorjahr aus. Waren im Februar 2007 noch 582 Personen in Liechtenstein ohne Beschäftigung gemeldet, hat diese Zahl in einem Jahr um 24,7 Prozent auf 438 Arbeitslose abgenommen. 236 Personen davon sind Männer, 202 sind Frauen. Insgesamt sind 144 Arbeitslose weniger gemeldet als noch im Februar 2007. Zudem ist der liechtensteinische Arbeitsmarkt weiterhin sehr dynamisch. Mit 232 gemeldeten offenen Stellen wurde ein Allzeit-Höchststand seit dem Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1998 erreicht. Ein Drittel weniger Jugendarbeitslosigkeit Bei den Jugendlichen unter 25 Jahren beträgt der Rückgang gegenüber dem Vorjahr sogar mehr als ein Drittel. Waren im Februar 2007 noch 116 Jugendliche ohne Job, konnte diese Zahl nun auf 76 reduziert werden. Das entspricht einem Rückgang um 40 Personen oder 34,5 Prozent. Auch in den anderen Altersgruppen ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen: bei den über 50-Jährigen um 23,2 Prozent auf 109 Personen (Februar 2007: 142) und in der Altergruppe der 25- bis 49-Jährigen um 21,9 Prozent auf 253 Personen (Februar 2007: 324). Zahl der offenen Stellen verdoppelt Die Zahl der von der Wirtschaft gemeldeten offenen Stellen hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. 232 Stellenangebote per Ende Februar entsprechen einer Steigerung gegenüber Februar 2007 um 103,5 Prozent oder 118 Stellen. Dies ist nicht nur ein Hinweis auf die gute Konjunkturlage in der Wirtschaft, sondern auch auf die gute und intensive Zusammenarbeit mit den Betrieben. Die 232 offenen Stellen setzen sich aus 195 festen und unbefristeten Stellen, 36 befristeten Stellen sowie einer Praktikumsstelle zusammen. Weitere Februar-Zahlen im Detail Um mehr als ein Drittel (34,9 Prozent) zugenommen hat gegenüber Februar 2007 die Zahl der Stellensuchenden mit einem Zwischenverdienst, also mit einer vorübergehenden oder kurzzeitigen Beschäftigung. Per Ende Februar 2008 sind dies 143 Personen (Vorjahr: 106). Erfreulich hoch ist die Zahl jener, die sich im Februar 2008 beim AMS FL abgemeldet haben. Im Februar waren dies 95 Stellensuchende; im Vormonat Januar waren es noch 123 Personen. Dem gegenüber steht eine geringere Zahl der Neuanmeldungen mit 82 Personen, die sich im Februar 2008 an den AMS FL gewandt haben. Kontakt für Arbeitgeber und Arbeitssuchende Als Partner der Wirtschaft bietet der Arbeitsmarkt-Service Liechtenstein AMS FL als Abteilung des Amtes für Volkswirtschaft Information, Beratung und einen umfangreichen Personalservice an. Ansprechpartner für Arbeitgeber, die offene Stellen zu besetzen haben, sind die Personalberater des AMS FL; Telefon 236 68 85 oder Mail an stellenmeldung@avw.llv.li. Kontakt: Arbeitsmarkt-Service Liechtenstein AMS FL Markus Bürgler Tel.: +423 236 76 86 Markus.Buergler@avw.llv.li

Das könnte Sie auch interessieren: