Fürstentum Liechtenstein

pafl: Erfolgsprojekt Liechtensteiner Miniköche international nominiert

Vaduz (ots) - Vaduz, 25. Februar (pafl) - "Das hätten wir nie gedacht. Wir sind total happy und freuen uns, dass wir in diesem internationalen Bewerb bereits jetzt von der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) nominiert worden sind." Renate Bachmann von der Liechtenstein Gastronomie und Helen Näff vom Amt für Gesundheit freuten sich sichtlich über die positiven IBK-Neuigkeiten. Leckeres selber zaubern statt sich mit fertigen Gerichten abspeisen zu lassen. Im Rahmen der Gesundheitsförderungskampagne "bewusst(er)leben" wurde in fünf Liechtensteiner Restaurants die neue Aktion "Liechtensteiner Kinderköche" ins Leben gerufen. Spass-betonte Kinderkochkurse und ein ungewöhnlicher Zugang zu vertrauten Lebensmitteln bildeten die gesundheitlichen Eckpfeiler dieser neuen Präventionsaktion. "Wir möchten bei den Liechtensteiner Kids und Teens die Lust am gesunden Genuss wecken und ihnen den vielseitigen Einsatz bekannter Lebensmittel zeigen", so der begeisterte Regierungsrat Martin Meyer. "Uns ging und geht es vor allem darum, geschmackvolles Kochen und Essen aufzuwerten. Dabei stehen natürlich die heimischen Produkte im Vordergrund. Mit der Aktion Miniköche transportieren wir gemeinsam und zielgerichtet die wichtigen Themen Ernährung, Gesundheit und Umweltschutz. Die jetzige Nominierung unter die Top 20 der verschiedenen Gesundheitsvorsorgeprojekte im Vierländereck unterstreicht, dass wir mit dieser Aktion genau richtig liegen." Kinder als Chefköche Die Liechtensteiner Kinderköche wussten genau, was sie vom Essen erwarten: Nicht nur satt soll es machen, sondern auch und vor allem Spass. Unter Aufsicht der speziell geschulten Köche konnten die Kids nach Herzenslust mixen, manschen und natürlich auch probieren. Mehrfach erprobte, rasch zubereitete und einfache Rezepte, die Kindern schmecken und obendrein für eine richtige Ernährung sorgen, standen im Mittelpunkt der gemeinsamen "Kochshow". Die begeisterten Kinder erhielten Tipps und Tricks zu bodenständigen, pfiffig abgewandelten Rezepten, die wenig Zeit und Geduld beanspruchen. Helen Näff vom Amt für Gesundheit zeigte sich vom Engagement aller Beteiligten und den Rückmeldungen zum neuen Koch- und Backtag für die Liechtensteiner Kinder erfreut: "Prävention ist der Schlüssel zu einem gesünderen, besseren und längeren Leben. Durch ein bewusstes Ernährungsverhalten im Alltag der Kinder kann sich ein positives Essverhalten der Kinder entwickeln, als Basis für gesundes Essen und Trinken bis ins Erwachsenenalter." Fortsetzung kommt Bereits nach der ersten Auflage der "Liechtensteiner Miniköche" hatten die Organisatoren rund um Gastronomie Liechtenstein und "bewusst(er)leben" aufgrund der positiven Rückmeldungen die Bestrebungen für eine gesunde Ernährung unterstützt. Sowohl im Juni 2008 als auch im Oktober 2008 ist eine Wiederholung der Erfolgsaktion "Liechtensteiner Miniköche" geplant. Bereits Mitte April 2008 steht fest, ob sich die "Liechtensteiner Miniköche" auch IBK-Preisträger nennen können. Kontakt: Amt für Gesundheit Helen Näff Tel.: +423 236 73 33

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: