Fürstentum Liechtenstein

pafl: Gutes Zeugnis für die amtliche Statistik

    Vaduz (ots) - Vaduz, 15. Februar (pafl) - Europäische Statistikexperten haben die amtliche Statistik Liechtensteins während drei Tagen auf die Einhaltung von Qualitätsgrundsätzen geprüft. Der nun publizierte Expertenbericht fällt für die Statistik positiv aus. Defizite bestehen vor allem im Bereich der fachlichen Unabhängigkeit.

    Der Peer Review Bericht stellt der Abteilung Statistik des Amtes für Volkswirtschaft insgesamt ein positives Zeugnis aus. "Ich freue mich über diesen Bericht. Er ist ein tolles Kompliment an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Statistik. Der Bericht zeigt aber auch, dass die veranlassten organisatorischen Massnahmen beim Amt für Volkswirtschaft Früchte tragen", äussert sich Regierungschef-Stellvertreter Klaus Tschütscher zufrieden. Defizite bestehen aufgrund der derzeitigen Organisationsstruktur noch beim Grundsatz der fachlichen Unabhängigkeit. Mit der von der Regierung geplanten Revision des Statistikgesetzes wird aber auch dieser Mangel behoben.

    Wichtige Qualitätsgrundsätze gewährleistet

    Die amtliche Statistik Liechtensteins widmet der statistischen Qualität in der täglichen Arbeit grosse Aufmerksamkeit. Positiv vermerkten die Prüfer auch, dass das Statistikgeheimnis gesetzlich gewährleistet ist und alle Statistiknutzerinnen und -nutzer gleichen Zugang zu den statistischen Informationen haben. Unparteilichkeit und Objektivität seien ebenso gegeben wie Zugänglichkeit und Klarheit der Statistiken. Die Nutzerbefragung habe ein sehr hohes Vertrauen in die Qualität der statistischen Publikationen gezeigt. Alle Interviews während der Peer Review wiesen ebenfalls auf diese hohe Zufriedenheit der Nutzer hin.

    Europäischer Verhaltenskodex für Statistik

    Um die Umsetzung der Qualitätsgrundsätze des Europäischen Verhaltenskodexes für Statistik zu prüfen, wurden in allen EWR-Mitgliedstaaten sowie in der Schweiz so genannte Peer Reviews mit externen Statistikexperten durchgeführt.

    Zu den überprüften Qualitätsgrundsätzen des Europäischen Verhaltenskodexes zählten unter anderem die fachliche Unabhängigkeit, die Verpflichtung zur Qualität, Statistische Geheimhaltung, Unparteilichkeit und Objektivität sowie Zugänglichkeit und Klarheit der Statistiken. Die amtliche Statistik Liechtensteins ist Teil des Europäischen Statistischen Systems und hat sich gemäss Beschluss der Regierung ebenfalls an den Grundsätzen des Verhaltenskodexes zu orientieren.

    Dreitägige Überprüfung

    Die Peer Review fand in Liechtenstein vom 3. bis 5. Dezember 2007 statt. Als Peers fungierten Professorin Ulrike Rockmann, Leiterin des Statistischen Amtes Berlin-Brandenburg, sowie Gunter Schäfer, Leiter des Publikationsdienstes von Eurostat in Luxemburg. Die beiden Peers prüften anhand von Indikatoren die Einhaltung der Qualitätsgrundsätze und führten zu diesem Zweck eine Reihe von Gesprächen mit Statistiknutzerinnen und -nutzern. Ihre Ergebnisse fassten sie in einem 25-seitigen Bericht zusammen, der nun publiziert wurde. Der Bericht kann auf der Internetseite der amtlichen Statistik Liechtensteins heruntergeladen werden.

Kontakt:
Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik
Wilfried Oehry. Abteilungsleiter
Tel.: +423 236 64 50
wilfried.oehry@avw.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: