Fürstentum Liechtenstein

pafl: Arbeitslosigkeit in einem Jahr um 19,2 Prozent gesenkt

    Vaduz (ots) - Quote für Dezember 2,7 Prozent - Jugendarbeitslosigkeit 2007 deutlich reduziert

    Vaduz, 11. Januar (pafl) - Die Zahl der Arbeitslosen in Liechtenstein hat im Dezember 2007 gegenüber dem Jahresende 2006 um 112 Personen abgenommen. Das ist ein Rückgang von 19,2 Prozent. Damit ist die Arbeitslosigkeit in einem Jahr um fast ein Fünftel zurückgegangen. Per 31. Dezember 2007 waren 472 Personen in Liechtenstein arbeitslos gemeldet, das entspricht einer Quote von 2,7 Prozent.

    Deutlich zurückgegangen ist im Jahresrückblick die Jugendarbeitslosigkeit. Waren im Dezember vor einem Jahr noch 121 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren ohne Job, sank diese Zahl bis Jahresende 2007 um 40,5 Prozent. Derzeit sind 72 Jugendliche arbeitslos gemeldet. Im August, also vor der Durchführung des AMS-Jugend-Projekts "Chance Liechtenstein", waren noch 108 unter 25-Jährige ohne Beschäftigung. Seitdem ist die Zahl signifikant rückläufig.

    Für Anfang September 2008 ist neuerlich die Durchführung von "Chance Liechtenstein" unter der Schirmherrschaft von Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein geplant. Aktiv unterstützt wird "Chance Liechtenstein" von Unternehmen aus Liechtenstein und der Region sowie durch zahlreiche Verbände.

    Positive Bilanz 2007

    Die Zahl der Arbeitslosen hat 2007 nicht nur bei den Jugendlichen (Altersgruppe 15 bis 24 Jahre), sondern auch in den beiden anderen Altersgruppen, der 25- bis 49-Jährigen und der über 50-Jährigen, abgenommen. Verglichen mit dem Stand vom 31. Dezember 2006 ist die Zahl der 25- bis 49-Jährigen ausgehend von 328 auf 281 Personen um 47 zurückgegangen, das entspricht einem Minus von 14,3 Prozent. In der Gruppe der über 50-Jährigen ist der Rückgang von 135 Personen vor einem Jahr auf 119 Ende Dezember 2007 zu verzeichnen, eine Senkung um 16 Personen oder 11,9 Prozent.

    Insgesamt hat damit die Zahl der Arbeitslosen von 584 mit Ende Dezember 2006 auf 472 am 31. Dezember 2007 um 112 Personen oder 19,2 Prozent abgenommen.

    Weitere Dezember-Zahlen im Detail

    Gegenüber dem Vormonat November hat die Zahl der Arbeitslosen von insgesamt 460 auf 472 zwar leicht zugenommen, ist aber gegenüber Oktober gleich geblieben. Von den 472 Arbeitslosen zu Jahresende sind 249 (November 2007: 232) Männer und 223 (November 2007: 228) Frauen.

    Zugenommen hat auch die Zahl der Stellensuchenden mit einem Zwischenverdienst von 111 Personen im November auf 121 zu Jahresende. Ein Zwischenverdienst verbessert den Kontakt zu Firmen und Arbeitgebern und erhöht somit die Chancen auf eine Wiederbeschäftigung. Als Zwischenverdienst gilt jedes Einkommen aus selbständiger oder unselbständiger Erwerbstätigkeit, wodurch auch der Arbeitslosengeldbezug ausgesetzt oder verringert wird.

    Freie Stellen im Dezember

    Hoch ist weiterhin die Zahl der Meldungen von offenen Stellen durch die Betriebe. Im Dezember wurden 179 freie Stellen angeboten. Von diesen zu Jahresende 2007 gemeldeten 179 offenen Stellen sind 133 feste Stellen und 46 befristete. Die Zahl der Stellenmeldungen hängt mit der regionalen Situation am Arbeitsmarkt zusammen.

    Im Monatsvergleich konnten im Dezember 2007 bei den Arbeitslosen 75 Abgänge und 87 Zugänge verzeichnet werden. Nicht berücksichtig sind dabei Arbeitslose, die sich im gleichen Monat an- und abmeldeten.

    Kontakt für Arbeitgeber und Arbeitssuchende

    Als Partner der Wirtschaft bietet das Arbeitsmarkt-Service Liechtenstein AMS FL als Abteilung des Amtes für Volkswirtschaft Information, Beratung und einen umfangreichen Personalservice an. Ansprechpartner für Arbeitgeber, die offene Stellen zu besetzen haben, sind die Personalberater des AMS FL; Telefon 236 68 85 oder Mail an stellenmeldung@avw.llv.li.).

Kontakt:
Arbeitsmarkt-Service Liechtenstein AMS FL
Markus Bürgler
Tel.: +423 236 76 86
Markus.Buergler@avw.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: