Fürstentum Liechtenstein

pafl: Sicherheitsrisiko Feuerwerk

Vaduz (ots) - Vaduz, 26. Dezember (pafl) - "Mit einer Informationsveranstaltung möchten wir sowohl Hobbyfeuerwerker als auch 'Profis' für einen bewussten Umgang mit dem Risiko Feuerwerk sensibilisieren", so Landesfeuerwehrkommandant Matthäus Hoop. Er möchte den jährlichen Raketenzauber nicht verteufeln. Gefahren, die man kennt, sind leichter einzuschätzen und zu beherrschen. Alle Jahre kommt es auch in Liechtenstein zu Unfällen mit vermeintlich ungefährlichen Feuerwerksartikeln. Damit sich aber auch jene nicht die Finger verbrennen, die das himmlische Vergnügen bescheren, organisiert die Regierung rechtzeitig nach den Weihnachtsfeiertagen am 27. Dezember 2007 in Kooperation mit dem Landesfeuerwehrverband und dem Amt für Bevölkerungsschutz erstmals eine Informationsveranstaltung zum sicheren Umgang mit Feuerwerkskörpern. Theorie und Praxis Unter dem Motto "Silvester-Feuerwerk: sicher und richtig!" erhalten Interessierte bei freiem Eintritt umfassende Einblick in die Geheimnisse der faszinierenden Pyrotechnik. Regierungsrat Martin Meyer unterstützt die Initiative für einen sicheren Umgang mit Feuerwerkskörpern: "Erfahrene Fachleute zeigen anschaulich, wo es langgeht, damit die Richtung der verschiedenen Feuerwerkskörper stimmt. Natürlich können die Teilnehmer ihre pyrotechnischen Fähigkeiten auch anschliessend gleich in der Praxis ausprobieren." Schmerzhafte Erinnerungen an den Jahreswechsel vermeiden Feuerswerkskörper sind nicht nur schön anzuschauen, sondern auch laut. Alljährlich erleiden viele Erwachsene und Kinder schwere Hörschäden durch Silvesterknaller. Feuerwerkskörper erzeugen nämlich einen für das Hörvermögen besonders gefährlichen Impulslärm. Die Spitzenpegel erreichen bis zu 170 Dezibel. Das entspricht der mehrfachen Lautstärke eines Düsenjets. In vielen Fällen sind die Verletzungen irreparabel. Dauerhafte Ohrengeräusche wie Tinnitus können als schmerzhafte Erinnerung an den Jahreswechsel zurückbleiben. Informationsveranstaltung "Silvester-Feuerwerk: sicher und richtig!" Donnerstag, 27. Dezember 2007, 18.00 Uhr Amt für Bevölkerungsschutz Freier Eintritt Kontakt: Markus Amann Mitarbeiter der Regierung Tel.: +423 63 06

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: