Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungsempfang WorldSkills
Berufsweltmeisterschaften

    Vaduz (ots) - Vaduz, 11. Dezember (pafl) - Am Dienstagabend, 11. Dezember 2007, empfing Regierungsrat Hugo Quaderer im Namen der Regierung alle Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaften in Japan. Der traditionelle Regierungsempfang für die Teilnehmer, ihre Eltern sowie Trainer und Experten fand in der Hofkellerei in Vaduz statt.

    Bildungsminister Hugo Quaderer führte in seiner Ansprache aus, welchen grossen Stellenwert die Berufsbildung im liechtensteinischen Bildungswesen habe. Gerade anlässlich der ersten Lesung der Totalrevision des Berufsbildungsgesetzes in der Novembersitzung des Landtags zeigte sich in der Diskussion die Wertschätzung, die der duale Weg der Berufsbildung in Liechtenstein geniesst. Der Bildungsminister ist sich der Wichtigkeit der soliden beruflichen Grundbildung für die heimische Industrie und das Gewerbe bewusst, weshalb er diese für Liechtenstein so wichtige Reform auch stark vorangetrieben hat. Die zweite Lesung soll bereits im Frühjahr erfolgen.

    In seinen weiteren Ausführungen unterstrich  er die Leistung aller Teilnehmenden und gratulierte ihnen zu den beachtlichen Leistungen, die sie in Japan erbringen konnten. Die Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften stelle eine einmalige Erfahrung dar und sei ein Leistungsausweis für Teilnehmer wie auch für die Betriebe, die Zeit und Geld in ihre Mitarbeiter gesteckt hätten um ihnen diesen grossen Traum zu ermöglichen. Auch hier zeige sich die gute Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und den liechtensteinischen Betrieben. Die Kooperation im Bereich der Berufsbildung sei ein Erfolgsfaktor für die heimische Wirtschaft wie auch für die liechtensteinischen Vertreter an den Berufsweltmeisterschaften.

    Im weiteren Verlauf des Abends berichteten der Delegationsleiter Franz Heeb und der Technische Delegierte Marco Frick über ihre Erfahrungen in Japan und dankten ebenfalls allen Beteiligten. Im Anschluss daran liessen zwei Teilnehmer den dreiwöchigen Aufenthalt in Fernost Revue passieren.

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein
Tel. +423 236 67 21
info@pia.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: