Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtensteiner Kinderköche kochen

    Vaduz (ots) - "bewusst(er)leben" und "Gesunde Ernährung"

    Vaduz, 28. November (pafl) - Leckeres selber zaubern statt sich mit fertigen Gerichten abspeisen zu lassen. Quirlige Kinderköche, rührige Kochtopfritter und kochfeste Küchenpiraten.  Im Rahmen der Gesundheitsförderungskampagne "bewusst(er)leben"  erfolgte in fünf Liechtensteiner Restaurants der Auftakt zur neuen Aktion "Liechtensteiner Kinderköche". Spassbetonte Kinderkochkurse und ein ungewöhnlicher Zugang zu vertrauten Lebensmitteln bilden die gesundheitlichen Eckpfeiler dieser neuen Präventionsaktion. "Wir möchten bei den Liechtensteiner Kids und Teens die Lust am gesunden Genuss wecken und ihnen den vielseitigen Einsatz bekannter Lebensmittel zeigen", so der begeisterte Regierungsrat Martin Meyer.

    Kinder als Chefköche

    Die Liechtensteiner Kinderköche wissen genau, was sie vom Essen erwarten: Nicht nur satt soll es machen, sondern auch und vor allem Spass. Dafür wurde in den "Kinderküchen" im Hotel Kulm in Triesenberg, der Adler Gastronomie in Vaduz, dem Gasthaus Hirschen in Mauren, dem Hotel Restaurant Real in Vaduz und dem Hotel-Restaurant Meierhof in Triesen allemal gesorgt. Unter Aufsicht der speziell geschulten Köche konnten die Kinder nach Herzenslust mixen, manschen und natürlich auch probieren. Mehrfach erprobte, rasch zubereitete und einfache Rezepte, die Kindern schmecken und obendrein für eine richtige Ernährung sorgen, standen im Mittelpunkt der gemeinsamen "Kochshow".

    Die begeisterten Kinder erhielten Tipps und Tricks zu bodenständigen, pfiffig abgewandelten Rezepten, die wenig Zeit und Geduld beanspruchen. Helen Näff vom Amt für Gesundheit zeigte sich vom Engagement aller Beteiligten und den Rückmeldungen zum neuen Koch- und Backtag für die Liechtensteiner Kinder erfreut: "Auf den Tisch kommt nur, was den kleinen Leckermäulern schmeckt. Die fertigen Gerichte werden anschliessend für Gross und Klein auf dem Buffet bereitgestellt und gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern probiert und genossen. Kochen soll einfach Spass machen."

    Grosser Andrang

    "Prävention ist der Schlüssel zu einem gesünderen, besseren und längeren Leben. Durch ein bewusstes Ernährungsverhalten im Alltag der Kinder kann sich ein positives Essverhalten der Kinder entwickeln, als Basis für "gesundes Essen und Trinken" bis ins Erwachsenenalter", so Regierungsrat Martin Meyer. Insgesamt stellen neun verschiedene Hotels und Restaurants in Liechtenstein für die Aktion "Miniköche" ihre Spezialisten, Hauben, Lebensmittel, Kochlöffel und Küchen zur Verfügung. In einem zweiten Teil folgen in der kommenden Woche noch die Restaurants Vögeli Alpenhotel in Malbun, Hotel Gorfion in Malbun, das Landgasthaus Krone in Schellenberg und das Parkhotel Sonnenhof in Vaduz. Mit der Aktion zeigt der Verein Gastronomie Liechtenstein einmal mehr, dass die Kinder in den Liechtensteiner Restaurants ganz im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Der Andrang auf die Ausschreibungen zu den "Liechtensteiner Kinderköchen" verlief aussergewöhnlich gut. Innerhalb kürzester Zeit waren die knapp 100 freien Plätze vergeben. "Wir mussten leider ein paar Kinder auf die Warteliste setzen", so Helen Näff. "Es schaut aber sehr gut aus, dass wir die Aktion zusammen mit dem Verein Gastronomie Liechtenstein auch in den kommenden Monaten wiederholen werden."

    Infos auch unter www.bewussterleben.li

Kontakt:
Markus Amann
Mitarbeiter der Regierung
Tel.:  +423/236  63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: