Fürstentum Liechtenstein

pafl: Jährlicher Beitrag an die "International School Rheintal"

    Vaduz (ots) - Vaduz, 30. Oktober (pafl) - Die Regierung unterbreitet dem Landtag einen Bericht und Antrag über die Genehmigung von Jahresbeiträgen an die "International School Rheintal". Für die Jahre 2008 bis 2011 soll ein jährlicher Beitrag von jeweils 200'000 Franken gesprochen werden.

    Der Landtag hat bisher jeweils 175'000 Franken für die Jahre 2003/2004 und für 2005 bis 2007 zugunsten des Vereins "International School Rheintal, Liechtenstein - St. Gallen - Vorarlberg" gesprochen. Die Erhöhung des Beitrages um jährlich 25'000 Franken liegt in den in den vergangenen fünf Jahren eingetretenen und in den kommenden Jahren zu erwartenden teuerungsbedingten Mehrkosten begründet.

    Die "International School Rheintal" (ISR) ist eine englischsprachige Ganztagesschule, welche der Region zu einem Standortvorteil von erheblicher Bedeutung verhilft. Mit einem derartigen Angebot wird die zunehmend schwieriger werdende Rekrutierung von internationalen Spitzenkräften für einheimische Unternehmen erheblich erleichtert.

    Damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit Liechtensteins aufrecht erhalten werden kann, ist die Wirtschaft auf die Ansiedelung von sehr gut ausgebildeten Arbeitskräften in Liechtenstein oder im angrenzenden Rheintal angewiesen. Das Angebot einer qualitativ hoch stehenden Ausbildung bis zur Maturität in englischer Sprache stellt ein bedeutendes Kriterium für die Entscheidung über einen mehrjährigen Aufenthalt im Rheintal dar. Für die Kinder von international tätigen Führungskräften, die längere Zeit im Rheintal leben und zur Schule gehen, bietet sich mit dem Angebot der ISR eine Möglichkeit, ihre Schullaufbahn mit nur geringem Anpassungsaufwand und Anschlussrisiko an einem anderen Wohnort fortzusetzen.

    Ausserdem kann die ISR auch von liechtensteinischen Kindern international ausgerichteter Fachleute besucht werden. Es ist somit auch für liechtensteinische Kinder von Vorteil, wenn bei einem Wohnortwechsel der Familie ins Ausland ein problemloser Übergang in ein einheitliches Schulsystem gewährleistet ist.

Kontakt:
Horst Schädler, Ressortsekretär
Tel.: +423 236 76 69



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: