Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verabschiedung der Mannschaft zu den Berufsweltmeisterschaften 2007 in Japan

    Vaduz (ots) - Vaduz, 23. Oktober (pafl) - Nach intensiver Vorbereitung ist es in zwei Wochen so weit, sieben junge Berufsleute unseres Landes werden sich im November 2007 bei den Worldskills in Japan mit den besten ihres Berufes messen. Nach intensiver Vorbereitung und mit Unterstützung ihrer Experten und Betriebe stehen sie vor einer grossen beruflichen und persönlichen Herausforderung.

    An den Berufsweltmeisterschaften nehmen folgende Kandidaten und Experten in den angeführten Berufen teil:

Kandidaten                                                
                                Experten                 Berufe
Nipp Christof          Keller Arnold         Polymechaniker
Mahlknecht Stefan    Brida Hubert          Techn. Zeichner/ Konstrukteur
Fasching Daniel        Zerwas Thomas         Anlagenelektriker
Gerner Rolf              Wolfinger Daniel    Maurer
Willinger Christof  Frommelt Christoph Zimmermann
Federer Eric                                            
Schwendener Dominic Spadin Claudio        Landschaftsgärtner
                                                                

    Den Kandidaten und Experten ist für den zeitintensiven und engagierten Einsatz, den sie in der Vorbereitungszeit geleistet haben, besonders zu danken. Im Juni 2006 wurden die 39. Berufsweltmeisterschaften für Japan ausgeschrieben, im Zeitraum vom September 2006 bis Februar 2007 fanden die nationalen Ausscheidungen statt und seither haben sich die sieben ausgewählten Kandidaten intensiv auf die Berufsweltmeisterschaften vorbereitet. Zu danken ist vor allem auch den Betrieben, die die Vorbereitung und Teilnahme ihrer Kandidaten ermöglicht und gefördert haben.

    Geleitet wird die Mannschaft von den Mitgliedern des nationalen Komitees, Marco Frick, Thomas Beck und Giorgio di Benedetto und dem offiziellen Delegierten Franz J. Heeb. Mit der Bildung der Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA) wurde die Trägerschaft und Vertretung Liechtensteins für die Worldskills im Juli 2007 vom Amt für Berufsbildung an die AIBA übertragen. Zu danken ist auch Karin Lama Castro von der Agentur, die das Leitungsteam und die Mannschaft bei der Organisation der Reise nach Japan tatkräftig unterstützte.

    Einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung und Organisation der Berufsweltmeisterschaften 2007 leisteten dazu die Mitglieder des nationalen Komitees. Zur Vorbereitung auf einen erfolgreichen Wettbewerb hat das Komitee im Auftrag der Regierung die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen und Aktivitäten im Team erfolgreich festgelegt. Aufbauend auf dieser Basis wurden in den vergangenen Monaten praktische Vorprüfungen aus und in anderen Ländern, mentale Trainings, eine Einführung in die japanische Kultur sowie verschiedene Workshops zur Teambildung und Wettbewerbsvorbereitung durchgeführt.

    Am Mittwoch, 7. November 2007, fliegen die Mannschaften aus Liechtenstein und der Schweiz gemeinsam von Kloten ab und werden sich in der Präfektur Shizuoka, etwa 100 Kilometer südlich vom Grossraum Tokio, auf den Wettbewerb vorbereiten. Vom 15. bis 18. November finden die entscheidenden Berufswettbewerbe statt, die mit der Preisverleihung und Schlussfeier am 21. November abgeschlossen werden. Die restlichen Tage verbringt die Mannschaft in Tokio, bis sie dann nach Abschluss des Zusatzprogamms am 25. November 2007 die Heimreise antritt.

Kontakt:
Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten
Franz Heeb
Tel.:  +423/236 72 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: