Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verwaltungskostenvoranschlag der AHV für 2008

    Vaduz (ots) - Vaduz, 27. September (pafl) - Die Regierung hat den Verwaltungskostenvoranschlag der AHV-IV-FAK-Anstalten für das Jahr 2008 genehmigt. Gemäss Verwaltungskostenvoranschlag wird der Aufwand um 1,3 Prozent auf 11,2 Millionen Franken gegenüber der mutmasslichen Rechnung für 2007 steigen. Aufgrund der Senkung des Verwaltungskosten-Beitragssatzes wird der Ertrag um 3 Prozent auf 11,5 Millionen Franken sinken. Trotz der Senkung des Verwaltungskosten-Beitragssatzes geht der Voranschlag für 2008 von einem Gewinn von 0,3 Millionen Franken aus.

    Die Verwaltungskosten der AHV-IV-FAK-Anstalten werden nicht durch die ordentlichen Beiträge, sondern durch zusätzlich erhobene Verwaltungskosten-Beiträge gedeckt. Beitragspflichtig sind Arbeitgeber, Selbständigerwerbende und Nichterwerbstätige. Die gesetzliche Obergrenze beträgt 4 Prozent der ordentlichen Beiträge. Der Verwaltungskosten-Beitragssatz wird ab 1. Januar 2008 auf 3,6 Prozent gesenkt.

Kontakt:
Ressort Soziales
Cornelia Marxer
Tel.:  +423/236 61 79
cornelia.marxer@mr.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: