Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungsrätin Rita Kieber-Beck besuchte Dänemark

    Vaduz (ots) - Vaduz, 13. September (pafl) - Auf Einladung des Aussenministers sowie des Kultur- und Sportministers hielt sich Regierungsrätin Rita Kieber-Beck am 12. September für einen bilateralen Arbeitsbesuch in Dänemark auf. Begleitet wurde sie von Kerstin Appel-Huston, Mitarbeiterin der Regierung. Die dänische Konsulin in Liechtenstein, Strit Doris Jäggi-Lind, und ihr Gatte Daniel Jäggi waren bei Organisation und Durchführung dieses Besuchs behilflich.

    In Kopenhagen traf die Regierungsrätin Per Stig Möller, den dänischen Aussenminister, für ein Arbeitsgespräch, in welchem vorrangig Themen im Zusammenhang mit der Europäischen Union diskutiert wurden. Insbesondere informierte Regierungsrätin Kieber-Beck ihren Amtskollegen über die laufenden Verhandlungen zwischen Liechtenstein und der EU betreffend eine Schengen/Dublin-Assoziation. Erfreulicherweise nutzte der dänische Aussenminister die Gelegenheit, seiner Amtskollegin die Unterstützung Dänemarks für die liechtensteinische Kandidatur beim Wirtschafts- und Sozialrat der UNO (ECOSOC) persönlich zuzusichern.

    Anschliessend traf Regierungsrätin Kieber-Beck mit dem dänischen Kultur- und Sportminister, Brian Mikkelsen, in Kopenhagen zu einem Gespräch zusammen. Neben einer kurzen Diskussion über das EM-Qualifikationsspiel zwischen Liechtenstein und Dänemark verglichen Regierungsrätin Kieber-Beck und ihr Amtskollege die Kulturpolitiken Dänemarks und Liechtenstein. Weiters informierten sie sich gegenseitig über verschiedene Integrationsmassnahmen in den beiden Ländern.

    Nach diesem Treffen fuhr Regierungsrätin Kieber-Beck nach Aarhus, um am Fussballspiel zwischen Liechtenstein und Dänemark teilzunehmen. Zuvor nutzte sie die verbleibende Zeit, um der liechtensteinischen Mannschaft für das bevorstehende Spiel persönlich alles Gute zu wünschen. Weiters wurde sie von Bürgermeister Nicolaj Wammen im Rathaus von Aarhus empfangen.

Kontakt:
Kerstin Appel-Huston
Mitarbeiterin der Regierung
Tel.: +423/236 60 24



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: